IO-Newsletter: Archiv 2011


Inhalt

Newsletter vom 23. Dezember 2011

Weihnachtspost

Hallo liebe InfoOffensive,

morgen ist Heiligabend - und da wird sicher niemand am Rechner sitzen und Mails schreiben, da gibt es einfach
wichtigeres zu tun. Trotzdem möchte ich noch ein paar Anregungen geben, für die vielleicht in den Tagen "zwischen
den Jahren" ein bisschen Zeit sein könnte.

Eine Kleinigkeit gibt es, die man kurz erledigen könnte: Zurzeit läuft eine online-Petition mit dem Titel
"Stuttgarter Erklärung".
http://openpetition.de/petition/online/stuttgarter-erklaerung-zur-fortfuehrung-des-widerstandes-gegen-stuttgart-21.
Hier zu unterzeichnen geht ganz schnell.

Ein interessierter Adressat für eine ausführlichere Weihnachtspost könnte dann +++ Herr Geissler +++ sein - hat er
doch gerade erst wieder an seinen Schlichterspruch erinnert:
http://www.focus.de/politik/deutschland/stuttgart-21/stuttgart-21-heiner-geissler-warnt-vor-vertragsbruch_aid_69536
3.html. Zu seinem schlichten Spruch gehörte jedoch deutlich mehr als das Verpflanzen der Bäume. Erinnert ihr Euch
noch daran, dass die Grundstücke in eine Stiftung eingebracht werden sollten? Und dass der Erhalt der Gäubahn
gefordert war? An die Verbesserung der Sicherheit und Barrierefreiheit? Die Verbesserung von Feuer- und
Rauchschutz? Ich erinnere mich gut - und denke, wir sollten Herrn Geissler auch daran erinnern. Stand heute gibt
es keine Planung, die diese Forderungen berücksichtigt, aber die Bahn will mit der Zertörung fortfahren. Herr
Geissler bedient sich gerne lateinischer Zitate - so sollten wir ihm schreiben "Ceterum censemus sententiam
vestram esse sequendam" was sinngemäß bedeutet "Dass Ihrem Urteil Folge geleistet werden muss" - denn in diesem
Punkten sind wir ganz dieser Meinung. Post- und Mailadresse findet ihr hier: http://www.heiner-geissler.de/

Weitere Weihnachtspost könnte auch weiterhin an +++ Herrn Kretschmann +++ und an +++ Herrn Schmid +++ adressiert
sein.

Es sieht danach aus, dass spätestens ab dem 9. Januar mit dem Abriss des Südflügels begonnen wird, für das Fällen
der Bäume könnte der 12. Januar geplant sein, da ab diesem Zeitpunkt ein Betretungsverbot für den Mittleren
Schlossgarten besteht: http://www.bei-abriss-aufstand.de/2011/12/23/kunftige-no-go-area-fur-stuttgart-21/

Das Aktionsbündnis fordert, die Baumaßnahmen zu stoppen bis geklärt ist, welche Mehrkosten genau zu erwarten sind
und wer diese übernimmt. Weitere Gründe für einen Baustopp sind das Urteil des VGH Mannheim
(http://www.bei-abriss-aufstand.de/2011/12/16/weiteres-desaster-fur-bahn-vgh-mannheim-verhangt-baustopp/) und die
übrigen offenen Genehmigungsverfahren (https://infooffensive.de/planfeststellung). Ebenfalls nicht akzeptabel ist
das das Fehlen eines Bauablauf- bzw. Bauzeitenplans. Auf dem Gelände des abgerissenen Nordflügels ist bis heute
nichts passiert - außer einem aufgestellten Werbeplakat.

Die Landesregierung hat durchaus einen Hebel, Forderungen an die Bahn zu stellen: Den Gestattungsvertrag. Dieser
muss zwischen Land und Bahn über die Nutzung des Schlossgartens geschlossen werden. Daher: Schreibt an Kretschamnn
und Schmid, fordert die Herren auf, diesen Vertrag nicht zu unterzeichnen, bevor diese Fragen nicht alle
abschließend geklärt sind!

Adresse Hr. Kretschmann: http://www.stm.baden-wuerttemberg.de/de/Kontakt/103572.html Adresse Hr. Schmid:
http://www.mfw.baden-wuerttemberg.de/kontakt/62326.html

Weitere Anregungen für Briefe gibt es für alle +++ Anlieger der Südbahn +++. Die Kannibalisierung der Region
(https://infooffensive.de/regioflyer) hat bereits begonnen:
http://www.schwaebische.de/region/wir-im-sueden/baden-wuerttemberg_artikel,-Suedbahn-wird-zum-Spielball-der-Politik
-_arid,5178873.html.

An wen ihr auch schreibt: in der Kürze liegt die Würze! Es ist wie bei einer Bewerbung - der Text sollte am besten
auf eine Seite passen, dann hat er die größte Chance gelesen zu werden.

Man sagt ja, Weihnachten ist die Zeit der Besinnung - vielleicht besinnt sich auch unsere Landesregierung darauf,
was für uns in Baden-Württemberg wirklich wichtig ist?

Die Infooffensive wünscht Euch allen ein Frohes Fest!

Herzliche Grüße und -oben bleiben Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 15. Dezember 2011

Es geht weiter

Hallo liebe InfoOffensive,

einige von Euch haben wir - vielleicht auch unbekannterweise - im Rathaus beim 1. Großen Ratschlag getroffen. Eine
sehr spannenden Veranstaltung, getragen von Motivation und Konstruktivität wie es kaumm zu erwarten war. Zwei
Kernfragen wurden ganz klar beantwortet:

1. Unser Widerstand ist weiter legitimiert - durch unsere Sachargumente ebenso wie durch die bloße
Meinungsfreiheit. 2. Die Demos werden weitergehen. Über Ort, Frequenz, Themen etc. wird noch diskutiert, aber alle
sind sich einig, dass diese "Anlaufstelle" aller Mitstreiter  erhalten bleiben soll. Das Aktionsbündnis macht die
verdiente Pause bis zum 09. Januar, die Parkschützer übernehmen in dieser Zeit. Die nächste Demo ist also am
Montag, 12. Dezember vor dem Südflügel. Unterstützung für die Organisation und Durchführung wird in beiden
Organisationen gerne angenommen - für Montag fehlen z. B. noch Ordner. Wer will und kann: Um 17:30 Uhr an der
Bühne einfinden.

Ich selbst habe beim Ratschlag an einer Arbeitsgruppe teilgenommen, die sich mit den Kommunikationsstrukturen
innerhalb bzw. zwischen unseren vielen Gruppen befasste. Ein Hauptpunkt der Diskussion: Das +++ Alarmsystem +++.
Wer, wenn es eng wird in Stuttgart, zuverlässig einen Alarm per Mail oder SMS bekommen möchte, muss sich dafür
unter www.parkschuetzer.de registrieren und seine Telefonnummer bzw. Mailadresse hinterlassen. Bitte erzählt das
weiter, es gibt offensichtlich viele - auch mitten unter uns - die diese Möglichkeit gar nicht kennen.

Die Frage, was an +++ konkreten Aktivitäten +++ in den nächsten Wochen Priorität hat, wird unterschiedlich
beantwortet. Teilweise werden die Schwabenstreiche zum Treffen mit Diskussion und ohne Lärm, andere überlegen
schon heute ob und wie und in welcher Zahl sie nach Stuttgart kommen können und wollen, wenn der Park bedroht
wird. Wieder andere planen einen regionalen Ratschlag nach dem Stuttgarter Vorbild. Auch hier sind wir gerne
behilflich und laden unsere Kontakte aus der Region dazu - vielleicht sind doch noch nicht alle vernetzt.

Was im Moment noch zu tun ist? +++ Beweise sammeln +++ für den Verstoß gegen die +++ Neutralitätspflicht +++ durch
unsere Regierenden. In Stuttgart wurden wir alle mit einem Brief unseres Oberbürgermeisters beglückt - mit
Steuergeld bezahlt. Aus dem Bodenseekreis gibt es eine grenzwertige Geschichte
(http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.volksabstimmung-der-landrat-und-die-neutralitaet.92312555-e6e7-49cc-b73b-
287343d0da3f.html) . Andernorts wurden in ganzen Stadtteilen keine Wahlbenachrichtigungen verteilt - alles kann
wichtig sein. Wer Beweise hat, Schreiben oder Anzeigen, die durch Gemeinderäte o. ä. geschaltet wurden, gibt das
an die Juristen zu Stuttgart 21.

Spannend ist auch die +++ Verfolgung der jetzt plötzlich auftretenden Schwierigkeiten +++ des Projekts. Nur wenige
Tage nach der VA ließ man die Katze aus dem Sack. Mehrkosten sind jetzt doch plötzlich möglich, die Bäume zu
verpflanzen ist viel schwieriger als erwartet und in Stuttgart die Krönung:  Es ist kein Geld mehr da und an den
Schulen bzw. im Bildungswesen allgemein sollen Millionen eingespart werden. Gibt es landesweit ähnliche Beispiele?

Auf der Suche nach dem richtigen Weg in die Zukunft hilft vielleicht die Auseinandersetzung mit der Situation, die
Bewertung des Ergebnisses der Volksabstimmung einerseits für jeden persönlich, andererseits für die Gruppe, das
Bündnis, die Bürgerinitiative in der sich jeder einzelne bewegt. Eine gute Grundlage für eine solche Diskussion
bieten diese Betrachtungen:

http://www.welt.de/print/welt_kompakt/debatte/article13751014/Die-wahren-Progressiven.html
http://www.freitag.de/community/blogs/seriousguy47/s21-nach-der-schlacht-2-demokratie-kaputt-verfassung-kaputt
http://www.freitag.de/community/blogs/mcmac/der-feind-in-deinem-bett?mid=54

Im Parkschützerforum ist derzeit eine "Erklärung des Widerstands" in Arbeit. Obwohl sie derzeit noch etwas
überarbeitet wird, hat sie schon viel Zustimmung gefunden. http://www.parkschuetzer.de/statements/111847

Wir freuen uns, von den Ergebnissen Eurer Diskussionen zu hören!

Herzliche Grüße und -oben bleiben Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 08. Dezember 2011

Aufhören ist keine Option

Hallo liebe InfoOffensive,

vielen Dank für die aufmunternden Mails, die wir inzwischen aus verschiedenen Ortsgruppen erhalten haben. Wir
haben ebenfalls sicher nicht vor aufzuhören, was auf www.infooffensive.de zu sehen ist stimmt - wir brauchen alle
etwas Erholung, etwas weniger Tempo, aber wir brauchen ganz sicher kein S21.

Niemand hat wohl ernsthaft damit gerechnet, dass wir eine landesweite Mehrheit mit Quorum erreichen könnten - doch
auf eine Mehrheit in Stuttgart hatten wir doch alle gehofft, ja, daran geglaubt. Nun hat die Mehrheit "Nein"
gesagt und wir machten zunächst einmal große Augen und ein dummes Gesicht.

Ernüchtert stellten wir fest, David gewinnt nicht immer gegen Goliath. Wenn man bedenkt, dass allein der Kinospot
des Arbeitgeberverbands mehr gekostet hat, als die Landeskampagne "Ja zum Ausstieg" an Mitteln zur Verfügung
hatte, bekommt man einen gewissen Eindruck von der Kräfteverteilung. Und trotzdem haben wir mehr Ja-Stimmen
bekommen als die CDU bei der Landtagswahl auf sich vereinigen konnte - das ist doch ein großartiger Erfolg!

Gute Analysen zur Abstimmung und der aktuellen Situation gibt es unter anderem hier:

Fritz Mielert: http://blog.campact.de/2011/11/s21-abstimmung-ruck-und-ausblick/ Arno Luik:
http://www.stern.de/politik/deutschland/volksentscheid-zu-stuttgart-21-der-filz-siegt-1755974.html

Wie es weitergeht? Na, zunächst Zähne zusammenbeißen und +++ Plakate aufräumen +++. Es ist wichtig, dass diese
schnellstmöglich von den Straßen verschwinden, sonst hagelt es Bußgelder fürs Kampagnenbüro. Außerdem haben die
Kunststoffplakate in der Landschaft nun nichts verloren. Wenn ihr also an einem Plakat vorbeikommt, nehmt es ab
und bringt es am besten zum nächsten Recyclinghof oder verwendet es als Malunterlage für die Kinder.

Am kommenden Montag gibt es die +++ Frauenblockade +++ am GWM: http://www.aus-sitzen.de/

Wie wir dann konkret weitermachen? Wir sammeln im Moment Ideen, Ansatzpunkte, Argumente - wir freuen uns hier auch
über Eure Vorschläge, wenn ihr sie uns zukommen lassen wollt. Der "große Ratschlag" am kommenden Sonntag, 10:00
Uhr im Rathaus wird uns hoffentlich auch weiterhelfen uns neu zu formieren. Ich ganz persönlich bin außerdem davon
überzeugt, dass uns die Bahn oder die Regierung in naher Zukunft einen Ansatzpunkt liefern wird. Bis dahin werden
wir auf jeden Fall aufmerksam und wachsam sein, denn wenn es so weit ist, werden wir schnell reagieren müssen und
können.

Wichtig ist, wir dürfen uns jetzt nicht abwenden, denn wer kämpft kann zwar verlieren - aber wer nicht kämpft kann
auch nicht gewinnen.

Herzliche Grüße und -oben bleiben Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 01. Dezember 2011

Es geht weiter

Hallo liebe InfoOffensive,

einige von Euch haben wir - vielleicht auch unbekannterweise - im Rathaus beim 1. Großen Ratschlag getroffen. Eine
sehr spannenden Veranstaltung, getragen von Motivation und Konstruktivität wie es kaumm zu erwarten war. Zwei
Kernfragen wurden ganz klar beantwortet:

1. Unser Widerstand ist weiter legitimiert - durch unsere Sachargumente ebenso wie durch die bloße
Meinungsfreiheit. 2. Die Demos werden weitergehen. Über Ort, Frequenz, Themen etc. wird noch diskutiert, aber alle
sind sich einig, dass diese "Anlaufstelle" aller Mitstreiter  erhalten bleiben soll. Das Aktionsbündnis macht die
verdiente Pause bis zum 09. Januar, die Parkschützer übernehmen in dieser Zeit. Die nächste Demo ist also am
Montag, 12. Dezember vor dem Südflügel. Unterstützung für die Organisation und Durchführung wird in beiden
Organisationen gerne angenommen - für Montag fehlen z. B. noch Ordner. Wer will und kann: Um 17:30 Uhr an der
Bühne einfinden.

Ich selbst habe beim Ratschlag an einer Arbeitsgruppe teilgenommen, die sich mit den Kommunikationsstrukturen
innerhalb bzw. zwischen unseren vielen Gruppen befasste. Ein Hauptpunkt der Diskussion: Das +++ Alarmsystem +++.
Wer, wenn es eng wird in Stuttgart, zuverlässig einen Alarm per Mail oder SMS bekommen möchte, muss sich dafür
unter www.parkschuetzer.de registrieren und seine Telefonnummer bzw. Mailadresse hinterlassen. Bitte erzählt das
weiter, es gibt offensichtlich viele - auch mitten unter uns - die diese Möglichkeit gar nicht kennen.

Die Frage, was an +++ konkreten Aktivitäten +++ in den nächsten Wochen Priorität hat, wird unterschiedlich
beantwortet. Teilweise werden die Schwabenstreiche zum Treffen mit Diskussion und ohne Lärm, andere überlegen
schon heute ob und wie und in welcher Zahl sie nach Stuttgart kommen können und wollen, wenn der Park bedroht
wird. Wieder andere planen einen regionalen Ratschlag nach dem Stuttgarter Vorbild. Auch hier sind wir gerne
behilflich und laden unsere Kontakte aus der Region dazu - vielleicht sind doch noch nicht alle vernetzt.

Was im Moment noch zu tun ist? +++ Beweise sammeln +++ für den Verstoß gegen die +++ Neutralitätspflicht +++ durch
unsere Regierenden. In Stuttgart wurden wir alle mit einem Brief unseres Oberbürgermeisters beglückt - mit
Steuergeld bezahlt. Aus dem Bodenseekreis gibt es eine grenzwertige Geschichte
(http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.volksabstimmung-der-landrat-und-die-neutralitaet.92312555-e6e7-49cc-b73b-
287343d0da3f.html) . Andernorts wurden in ganzen Stadtteilen keine Wahlbenachrichtigungen verteilt - alles kann
wichtig sein. Wer Beweise hat, Schreiben oder Anzeigen, die durch Gemeinderäte o. ä. geschaltet wurden, gibt das
an die Juristen zu Stuttgart 21.

Spannend ist auch die +++ Verfolgung der jetzt plötzlich auftretenden Schwierigkeiten +++ des Projekts. Nur wenige
Tage nach der VA ließ man die Katze aus dem Sack. Mehrkosten sind jetzt doch plötzlich möglich, die Bäume zu
verpflanzen ist viel schwieriger als erwartet und in Stuttgart die Krönung:  Es ist kein Geld mehr da und an den
Schulen bzw. im Bildungswesen allgemein sollen Millionen eingespart werden. Gibt es landesweit ähnliche Beispiele?

Auf der Suche nach dem richtigen Weg in die Zukunft hilft vielleicht die Auseinandersetzung mit der Situation, die
Bewertung des Ergebnisses der Volksabstimmung einerseits für jeden persönlich, andererseits für die Gruppe, das
Bündnis, die Bürgerinitiative in der sich jeder einzelne bewegt. Eine gute Grundlage für eine solche Diskussion
bieten diese Betrachtungen:

http://www.welt.de/print/welt_kompakt/debatte/article13751014/Die-wahren-Progressiven.html
http://www.freitag.de/community/blogs/seriousguy47/s21-nach-der-schlacht-2-demokratie-kaputt-verfassung-kaputt
http://www.freitag.de/community/blogs/mcmac/der-feind-in-deinem-bett?mid=54

Im Parkschützerforum ist derzeit eine "Erklärung des Widerstands" in Arbeit. Obwohl sie derzeit noch etwas
überarbeitet wird, hat sie schon viel Zustimmung gefunden. http://www.parkschuetzer.de/statements/111847

Wir freuen uns, von den Ergebnissen Eurer Diskussionen zu hören!

Herzliche Grüße und -oben bleiben Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 26. November 2011


Hallo liebe InfoOffensive,

gespanntes Warten, Nägel kauen - so wird der Sonntag wohl für viele verlaufen. Sind wir das "Ja"? Sind wir das
Wunder?

Winfried Kretschmann hat angekündigt, den Willen des Volkes umzusetzen - den Ausstieg sieht er gegeben, wenn das
Quorum erreicht wird. Doch geht es hier immer noch "nur" um die finanzielle Beteiligung des Landes. Streng
genommen könnte der Bund, die Bahn oder wer auch immer für den Betrag einspringen - kaum vorstellbar, aber
theoretisch möglich. Hat Frau Merkel uns nicht schon die Landtagswahl als Abstimmung verkauft und das Ergebnis
nicht akzeptiert?

Eine Mehrheit ist eine Mehrheit - Quorum hin oder her. Und ein unsinniges Großprojekt bleibt ein unsinniges
Großprojekt. Egal wie es ausgeht, wir alle, die wir im Endspurt wirklich alles gegeben haben, werden erst einmal
eine Pause brauchen. Eine Pause um zu feiern, denn das haben wir uns verdient. Egal wieviele Stimmen es für den
Ausstieg gibt, ein großer Teil geht auf unser Konto, weil wir informiert und mobilisiert haben. Und eine Pause, um
uns neu zu formieren, denn wir werden eines sicher nicht tun: Dieses Projekt und die Politik aus den Augen lassen.

Und was wäre im schlimmsten Fall? Entkräftet ein "Nein" unsere Argumente? Schauen wir hin:

Wenn das Land nicht per Gesetz aus der Finanzierung aussteigt, ist die juristische Klärung der
Verfassungsmäßigkeit der Zahlung trotzdem offen, die Kostenverteilung geht nach wie vor zu Lasten des Landes, wer
die zu erwartenden Mehrkosten trägt ist unklar - daran ändert sich nichts (https://infooffensive.de/Finanzierung)

Die Planfeststellungsverfahren sind an vielen Stellen offen, Änderungsverfahren stehen an - egal ob es um die
Grundwassermenge oder um den Filderbahnhof geht - nichts ist klar und daran ändert sich nichts
(https://infooffensive.de/planfeststellung)

Das Projekt ist nicht ökologisch und damit nicht zukunftsfähig - daran ändert sich nichts
(https://infooffensive.de/klima)

Der Schaden, den die Infrastruktur im ganzen Land durch den dann nicht mehr möglichen weiteren Ausbau nehmen wird,
wäre immens - auch daran ändert sich nichts. (https://infooffensive.de/regioflyer).

Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen, von der Geologie bis zur Leistungsfähigkeit, von Stiftung bis zum
manipulierten Stresstest  - keines unserer Sachargumente würde entkräftet werden.

Was wir am Sonntag haben werden ist ein landesweites Meinungsbild. Dieses ist dann auch das Ergebnis der mit
ungleichen Mitteln geführten Kampagnen. Wir werden sehen ob es uns gelungen ist, gegen viele starke Gegenspieler
(Presse, Geld (der Werbeetat der Stadt Stuttgart für S21 liegt bei 600.000 €), IHK, Arbeitgeberverband etc.) mit
Argumenten und Informationen mehr Menschen zu erreichen, die am Sonntag ein JA (X) zum Ausstieg manifestieren.

Und wenn wir das Wunder sind?

Wenn wir die Mehrheit schaffen, wenn wir gar das Quorum erreichen? Ja, dann steigt das Land aus der Finanzierung
zu S21 aus und wir feiern ein rauschendes Fest. Aber - und irgendwas ist ja immer - wir haben dann trotzdem keinen
endgültigen Feierabend. Denn der Schluss, dass K21 gebaut wird, ist noch nicht zwangsläufig gegeben. Die Bahn AG
droht uns damit, unseren Verkehrsknoten verrotten zu lassen. Sicher, damit wird sie nicht durchkommen - aber bis
K21 realisiert werden kann, wäre auch im Fall des Wunders noch ein Stück des Weges zu gehen. Wir gehen doch
zusammen in diese nächste Etappe, oder?

In diesem Sinne: Oben bleiben - in jeder Beziehung!

Viele Grüße und Euch allen einen schönen Endspurt Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 24. November 2011


Hallo liebe Aktive,

das wär doch gelacht, wenn wir die VA nicht zu unseren Gunsten entscheiden könnten. Die Ausstiegskosten werden von
allen Seiten widerlegt (Neu: http://www.youtube.com/watch?v=Q7oY6tTZvJI), die Projektkosten selbst werden mit
jedem Nachrechnen höher: http://www.baden-wuerttemberg.de/de/Meldungen/260858.html

+++ Was die Stadt sonst noch bezahlt hat +++ Die Grüne Gemeinderatsfraktion hat recherchiert -
http://www.lustaufstadt.de/download/?file=stadtblatt_1110_internet.pdf Auszug Seite 6: "Für 14.185 Quadratmeter
Platz hat die Stadt bisher mindestens 19,4 Millionen Euro gezahlt. Davon kann sie aber rund 3.500 Quadratmeter,
das sind 24 Prozent der Platzfläche, gar nicht nutzen, da die Lichtaugen und der neue Nordeingang diese Fläche für
sich in Anspruch nehmen."

War der +++ Stresstest getürkt? +++ Die heutige Pressekonferenz der Ingenieure22 war gut besucht - was die Presse
daraus macht wird sich zeigen.

Zum Inhalt: Wissenschaftler um Dr. Engelhard haben die Stresstest-Ergebnisse einer genauen Prüfung anhand der
bahneigenen Richtlinie 405 vorgenommen und kommen zu erschreckenden Ergebnissen. Alle Informationen sind unter
einem neuen Wikiportal einsehbar, welches zukünftig der Aufarbeitung ähnlicher Projekte dienen soll. DB AG und SMA
sind herzlich eingeladen sich an dieser Expertendiskussion zu beteiligen:
http://de.wikireal.org/wiki/Stuttgart_21/Stresstest

Die Ergebnisse in Stichworten: - Die Wissenschaftler listen 46 Gründe auf, die das Projekt als gescheitert ansehen
lassen. - Besonders schwerwiegend erscheint dabei, dass die Bahn Ihre eigene Richtlinie 405 "Fahrwegkapazität",
die solchen Simulationen zu Grunde liegen muss, an mehreren Stellen in einer Weise verletzt, die den Schluss
nahelegt, dass die Bahn den Stresstest vorsätzlich manipuliert hat. - Für die Bewertung der Betriebsqualität
wurden die Definitionen der Richtlinie in sinnentstellender Weise zusammengestückelt, dass bei Licht betrachtet,
nicht einmal von der „wirtschaftlich optimalen Betriebsqualität“ ausgegangen werden kann. - Die Spitzenstunde
wurde so unrealistisch modelliert, dass 24 Züge im Vorlauf fehlen, was zu einer völlig unrealistischen
Einschätzung der Kapazität in der Spitzenstunde führt

Pressekonferenz ansehen unter http://www.fluegel.tv/beitrag/2971

+++ Leo + Rössle +++

Es ist unglaublich - nach den Animationen
(https://infooffensive.de/2011/11/leo-und-roessle-wollet-puenktlich-ins-gschaeft/) gibt es jetzt auch die
Kostümfilme: https://infooffensive.de/2011/11/leo-roessle-ganget-zur-volksabstimmung/. Und weil Videos aller Art
eine gute Mobilisierungshilfe sind, gibt es auf der K21-Seite eine Zusammenstellung aller Mobilisierungsspots:
http://kopfbahnhof-21.de/index.php?id=1138 . Sucht Euch den aus, der Euch am besten gefällt und dann verschicken,
teilen, verlinken - alles was Euch einfällt ist gut!

+++ Mitmachen +++ Es gibt übringens noch +++ Plakate mit Leo + Rössle +++! Auch das begehrte "Bratislava" ist
wieder dabei!

Wusstet ihr schon - +++ 2 Personen sind keine Versammlung +++. Auch dann nicht, wenn sie Schilder, Plakate,
Umhänger oder ähnliches dabei haben und Flyer verteilen. Auch nicht auf Marktplätzen. Ein Bauchladen ist auch
nicht genhemigungspflichtig. Sei gscheit - mach mit!

Für alle, die die größeren Gruppen bevorzugen: Die Kaffeefahrt des "Team Aussteiga": "Am 19.11. und 26.11. fahren
wir mit Bussen in ländliche Regionen, wo die Bahn nicht hinkommt. In jedem größeren Ort halten wir am Marktplatz,
springen raus und verteilen ca. 15 Minuten Infomaterial. Dann heißt es "Alle Mensch an Bord", und es geht weiter
zur nächsten Station. Das Ganze geht ca. von 9:00 bis 15:00" Interessenten tragen sich bitte hier ein:
www.doodle.com/bt3p3g4acq239z7p

Noch einmal die +++ Kleinanzeigen +++ Bitte denkt dran, viele Blättle haben schon am Montag Anzeigenschluss für
die kommende Woche. Unsere Vorlagen gibt es hier:
https://infooffensive.de/2011/11/anzeigen-fuer-die-zeitung-z-b-in-ulm/ (Indesign CS3 - bitte direkt anfragen)

+++ Anzeigenwerbung +++ kann man auch für wenig Geld bei Google und bei Facebook schalten - Bilder gibts bei uns
genug!

Klingt vielleicht komisch - aber gab es schon eine +++ Infoveranstaltung +++ im Seniorenheim um die Ecke? Für die
Leute, die aus eigener Kraft nicht zum Infostand oder einer Vortragsverstanstaltung kommen können? Könnte sein,
dass diese Zielgruppe sehr einseitig informiert ist.

+++ Autowerbung +++ Wem Aufkleber und Poster/Banner in den Autoscheiben zu wenig sind, kann sich nach dieser
Anleitung recht einfach einen Plakatträger fürs Dach bauen:
http://www.bei-abriss-aufstand.de/2011/11/16/bauanleitung-plakattrager-furs-autodach/

Für alle, die mal +++ Pause machen +++ wollen: am 24.11. ist Arno Luik von 10 - 12 bei SWR1 Leute zu hören und am
Abend, ab 20:15 Uhr gibt es in "Zur Sache Baden-Württemberg" eine Live-Diskussion mit Winfried Hermann, Boris
Palmer und Brigitte Dahlbender, sowie Volker Kefer, Nils Schmid und Peter Hauk. Wers aushält kanns anschauen.

Für alles, was sonst noch wichtig ist empfehle ich: www.bei-abriss-aufstand.de.

.. und zum Schmunzeln das hier:
http://www.parkschuetzer.de/assets/statements/107834/original/Neinsager.jpg?1321456304

Viele Grüße und -oben bleiben! Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 20. November 2011

Hallo liebe Aktive,

Wahlkampfstrategen sagen, unentschlossene Wähler entscheiden sich noch innerhalb der letzten +++ 48 Stunden +++
vor der Wahl für oder gegen die Teilnahme sowie dafür, wem sie ihre Stimme geben. Für uns alle sicher schwer
vorstellbar - wahrscheinlich, weil es schwer vorstellbar ist, beim Thema Stuttgart21 überhaupt unentschlossen zu
sein. Also lasst uns die verbleibende Zeit noch nutzen!

Vieles ist schon getan, in Stuttgart gehören der +++ Videospot +++ am Pragsattel und am Messegelände dazu - Orte,
an denen schon an diesem Wochenende viele Menschen das JA(X) zum Ausstieg sehen konnten. Wer so etwas auch noch
auf einer Videowand realisieren kann und möchte, hier gibt es die Vorlage
https://infooffensive.de/2011/11/leo-und-roessle-sagen-ja/ .

An vielen Orten wurden +++ Anzeigen +++ geschaltet - auch hier haben wir eine Vorlage für alle, die das noch tun
wollen: https://infooffensive.de/ja-zum-ausstieg/#Anzeigen_Vorlagen - bearbeitbare Dateien gibts bei Bedarf dazu.
+++  Achtung Anzeigenschluss +++ Beim Stuttgarter Wochenblatt ist dieser z. B. schon morgen (Montag) für die
aktuelle Woche.

+++ Mitmachen +++

+++ Alles muss raus +++ :-) Ab sofort ist das Kampagnenmaterial, das zum 27. November verfällt, für
Briefkastenverteilaktionen freigegeben. Zusätzlich kommt am Montag noch die Lieferung von Campact mit Flyern +
Türhängern, die ebenfalls verteilt werden wollen. Exclusiv für die Infooffensive ist das "Bestellsystem" wieder
offen, so dass man sich wieder Postleitzahlgebiete reservieren kann. Einfach eine Dummy-Bestellung platzieren, das
Material im PS-Büro abholen (Wichtig! Es erfolgt kein Versand!) und losverteilen:
https://infooffensive.de/campact/index2.php

Noch einmal zu den +++ Ausstiegskosten +++: Es gibt eine großartige neue Grafik, sie wurde auch schon für die +++
Verteilung +++ in recht hoher Auflage gedruckt und soll kurzfristig an der Mahnwache und im Kampagnenbüro
verfügbar sein. http://www.bei-abriss-aufstand.de/wp-content/uploads/Ausstiegskosten.pdf Wer keine Möglichkeit
mehr hat, sie dort abzuholen kann sie auch recht kostengünstig auf DIN A6-Flyer drucken lassen. Hier gibt es z. B.
5.000 Stck. innerhalb 24 Stunden für 70 Euro:
http://www.flyeralarm.com/de/produkte/31/flyer/250g-bilderdruck-glaenzend/din-a6

Es gibt noch vieles, was man tun kann: Flyer verteilen, Postkarten verschicken, Plakate kleben, Straßen bemalen,
Links zu Videos verbreiten, E-Cards von www.sei-gscheit.de verschicken - so viele kleine und große Dinge kann man
noch tun. Auf ein ganz "neutrales" Video möchte ich noch hinweisen, in dem die Landesregierung erklärt, warum die
Teilnahme an der VA so wichtig ist: http://www.youtube.com/user/RegierungBW#p/u/2/Q1uZ2Z31SYE

Die kommenden +++ Veranstaltungen +++ finden vor dem Nordflügel statt. Das gilt sowohl für die 100. Montagsdemo
als auch für die Kundgebungen am 26. und 27.11. : http://www.parkschuetzer.de/termine/2205 und
http://www.parkschuetzer.de/termine/2206

Der +++ Aufreger +++ der Woche:
http://www.bei-abriss-aufstand.de/2011/11/18/bahn-schreibt-baumverpflanzungen-und-fallarbeiten-aus/ - Die Bahn in
der Ausschreibung: "Sofern keine Ersatzstandorte gesichert werden können, sind auch die zur Verpflanzung
vorgesehenen Bäume zu fällen." Möge sich jeder seinen eigenen Reim darauf machen.

Schön zu lesen:

1. Der frühere SPD-Bundestagsabgeordnete Rudolf Bindig äußert sich gegen Stuttgart 21: „Das dümmste Bauwerk seit
dem Turmbau zu Babel“
http://www.schwaebische.de/region/oberschwaben/ravensburg/stadtnachrichten-ravensburg_artikel,-Bindig-%E2%80%9EDas-
duemmste-Bauwerk-seit-dem-Turmbau-zu-Babel%E2%80%9C-_arid,5164113.html 2. Offene Briefe unter der Rubrik "Auf ein
Wort": http://www.kopfbahnhof-21.de/index.php?id=1171 3. Das Stuttgart21-ABC:
http://willihalder.de/s21/S21-ABC.pdf

Und dann möchte ich noch all denjenigen danken, die so viele tolle Plakate mit Leo + Rössle erstellt haben. Eine
kleine Auswahl haben wir online gestellt: https://infooffensive.de/mitmachen/leo-und-roessle-sagen/

Egal was kommt, wir lassen uns nicht unterkriegen!

Viele Grüße und -oben bleiben! Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 18. November 2011


Hallo liebe Aktive,

ich weiß, alle haben viel zu tun, daher mach ichs kurz:

Die +++ Flyer + Türhänger +++ von Campact sind auch im Parkschützerbüro angekommen. Die Türhänger eignen sich
wunderbar für die unbeliebten Einfamilienhäuser - sie sparen Zeit beim Verteilen und fallen auf. Wohin man noch
gehen kann zeigt euch die Karte auf www.infooffensive.de/alles-muss-raus. Unser Widerstand ist nicht ganz leicht
zu organisieren, daher lohnt es sich immer, vorher mit den Koordinatoren Kontakt aufnzunehmen:
https://infooffensive.de/wer-ist-die-io/io-netzwerk/

Die +++ Videos +++ unter http://kopfbahnhof-21.de/index.php?id=1138 haben wir Euch schon für die Mobilisierung der
letzten Tage empfohlen, besonders an Herz legen möchte ich Euch heute dieses hier:
https://infooffensive.de/2011/11/ja-zur-demokratie/. Karsten Hoppe hat den Demokratie-Vortrag von Klaus Gebhard
filmisch umgesetzt. 16 Minuten verständliche Informationen über die Tricksereien und Täuschungen der Stuttgart 21
Befürworter.

Für alle, die noch etwas tun wollen: +++ Leserbriefe +++ schreiben, an die Lokalzeitung ist eine Möglichkeit.
Themen gibt es genug, die mangelnde Neutralität des Stuttgarter OB, den Ideendiebstahl der Arbeitgeber beim
Erstellen des Werbevideos, und natürlich die Kosten - egal ob Ausstiegs- oder Projektkosten. Argumente dazu und
alles, wsa sonst noch wichtig ist auf www.bei-abriss-aufstand.de.

Ach und noch was: Wenn man durchs Ländle fährt um Flyer zu verteilen fällt einem auf: Fast überall sind Plakate zu
sehen. In den "üblichen Verdächtigen" - also den Orten, in denen zur Landtagswahl keine Flyer verteilt waren, sind
die Postleitzahlen längst belegt. Großflächenplakate sind zu sehen, der Pragsattelspot läuft auch an der Messe,
Anzeigen sind geschaltet, Leserbriefe werden veröffentlicht - die Argumente sind überall präsent.

Wir schaffen das!

Viele Grüße und -oben bleiben! Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 16. November 2011

Hallo liebe InfoOffensive,

gestern Abend habe ich mich irgendwie missverständlich ausgedrückt - ich stells gerne Richtig:

Der Kinospot mit Walter Sittler ist keine Initiative aus Vaihingen/Enz - Guha ist "nur" die Ansprechpartnerin für
die Organisation, da hatte ich wohl zuviel in einem Satz :-) Anschauen kann man den Spot übrigens hier:
www.youtube.com/watch?v=KJqCNj68ROo

+++ Neues vom Wasserwerfer +++ Die Wasserwerfercrew hat verschiedene Standgenehmigungen nicht bekommen und daher
wieder Termine frei. Wer Interesse hat, wendet sich an all (at) wasserwerfer.org

+++ 100. Montagsdemo +++ Zur nächsten Montagsdemo werden sicher noch einmal alle kommen, oder? Wir wollen doch
zeigen, wie die Volksabstimmung ausgehen wird! Und deshalb hat sie für die kreativen unter Euch auch ein Motto:
Zukunft. Ich bin sicher, Euch fällt einiges dazu ein?

Vor dem Adventskalender kommt in diesem Jahr der +++ Abstimmungskalender +++. Auch wenn sie leider spät dran sind
- sie sind auf jeden Fall einen Blick wert: http://www.parkschuetzer.de/statements/107656

Viele Grüße und -oben bleiben! Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 15. November 2011

Hallo liebe InfoOffensive,

der Endspurt ist in vollem Gange - und uns erreichen viele Hilferufe aus dem Land, dass vielerorts nicht oder nur
sehr wenig plakatiert wurde. Wer noch plakatieren kann und möchte, wendet sich entweder an uns (Leo + Rössle
Motive auf Papier in A2) oder ans Kampagnenbüro (andere Motive, großformatig, auf Easyplates). Bitte denkt daran,
die Plakate müssen genehmigt sein, diese Genehmigungen gibt es beim Amt für Öffentliche Ordnung oder im Rathaus.
Am besten fragt ihr bei Euch vor Ort bei den Grünen oder beim BUND, ob schon eine Genehmigung vorliegt und dann
kanns losgehen.

Leo + Rössle haben inzwischen viele Fans - offensichtlich gehört auch Boris Palmer dazu, denn er lässt sich gerne
mit unseren Plakaten fotografieren:
http://www.swp.de/ulm/lokales/ulm_neu_ulm/Boris-Palmer-Ja-zur-Neubaustrecke;art4329,1199805 und
http://www.badische-zeitung.de/offenburg/es-braucht-nur-noch-einen-stoss--51845966.html

Besonders schön ist, Leo + Rössle wurden jetzt auch zum Leben erweckt! 2 Spots gibt es unter
www.youtube.com/user/LEOundROESSLE Diese Spots gibt es auch im Kinoformat, wir stellen hier gerne den Kontakt her.

A propos Kinospot: Das hier gebe ich weiter von der Initiative im Enzkreis:

Der +++ Kinospot mit Walter Sittler +++ ist fertig. Wir werden ihn in Kinos laufen lassen. Es gibt zwei
Möglichkeiten zu unterstützen: 1) durch  Geldspenden (eine Woche Werbung kostet pro Kino zwischen 80 und 300
Euro). Spenden bitte an  Umkehrbar e.V. Konto-Nr. 7020 627 400, BLZ 430 609  67 (GLS-Bank), Betreff: Kinospot. 2)
In den lokalen Kinos anfragen, ob sie den Spot auch kostenlos oder kostenreduziert spielen würden. Das geht nur
für Kinos, die im digitalen Format vorführen können. Für Kinos, die einen Diaprojektor haben, gibt es Dias mit Leo
und Rössle mit 2 verschiedenen Motiven. Spende ebenfalls an Umkehrbar. Kontakt für den Kinospot ist ist Markus
Koch (ksukram (at) aol.com), für die Dias Guha Quiring Guhaquiring (at) aol.com

Und zu +++ Kino +++ allgemein: Unter http://www.alarm-am-hauptbahnhof.de/kinotermine.html findet ihr die
"Tourdaten" des Films ALARM AM HAUPTBAHNHOF.

+++ Briefkastenverteilung +++ Wichtig: Wer Nachschub braucht, weil er viele Helfer in seinem Gebiet hat, muss
schnell nachbestellen, denn die Vorräte sind begrenzt. Die richtige Kontaktadresse für Nachbestellungen von Flyern
+ Türhängern ist s21 (at) campact.de.

+++ Flyer verteilen (2 Aufrufe aus Stuttgart) +++ Carola Frech-Kühnle sucht noch Mitstreiter für die
Verteilaktionen bei der Messe Stuttgart - vom 17. - 20.11. sind in Stuttgart einige Messen mit Publikum aus dem
ganzen Land - wer sie kennt meldet sich bei ihr, ansonsten Kontakt über uns.

Conny Geeve sucht noch Mitstreiter zum Flyerverteilen beim Uni-Tag in Stuttgart Vaihigen am 17.11. Für diesen Tag
ist zwar zum Bildungsstreik aufgerufen, die "Braven" wird man aber trotzdem erreichen.

+++ Lust auf ein Interview beim Flyer verteilen? +++ Für eine Deutschland-Radio-Reportage zur Briefkastenaktion
von Campact und dem Landesbündnis wird eine Gruppe von 4-5 Leuten gesucht. Während dem Türhänger- und
Flyerverteilen werdet ihr von den Radio-Leuten begleitet; mit 1-2 von euch würde ein Interview geführt werden. Die
Dradio-Leute wünschen sich am liebsten eine Gruppe gemischten Alters, von denen nicht alle schon seit Jahren auf
Demos gehen, vielleicht eine Familie oder eine Bezugsgruppe. Euer Verteilort sollte in etwa so sein, wie beim
Bismarckplatz in Stgt West, also eher bürgerlich/gemischt. Passt das zu euch? Dann meldet euch bitte bei Julia von
Campact (staden@campact.de)."

Ansonsten bleibt nur noch der Aufruf: präsent bleiben, Buttons tragen, Flyer verteilen - und (wer auf anderen
Newslettern ist, kennts schon): Straßenmalkreide. Ganz einfach ein JA(X) zum Ausstieg auf den Gehweg gepinselt -
ist schnell gemacht und wird gesehen.

Viele Grüße und -oben bleiben! Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 10. November 2011


Hallo liebe InfoOffensive,

unter www.infooffensive.de/plakatgenerator gibt es jetzt endlich die Möglichkeit, +++ eigene Plakate +++ zu
gestalten. Ja, es hat eine Weile gedauert, aber es war schwierig er als erwartet.

+++ Infomaterial +++ Unter www.infooffensive.de/regioflyer geht es in rasendem Tempo weiter - bitte beachtet, es
gibt das Material von uns nur online.

Ein Flyer zum Thema +++ Ausstiegskosten +++ wird im Lauf des Wochenendes online gehen.

Nachtrag zur +++ Briefkastenaktion +++ Wie im Frühjahr gibt es auch jetzt (www.s21aktionstag.de/48stunden) die
Möglichkeit, sich als Helfer für eine bereits vergebene PLZ einzutragen. Ganz wichtig: Wenn ihr in Eurer Region
bereits eine Aktion geplant habt, reserviert bitte Eure Postleitzahlen im System, damit nicht irgendwo doppelt
ausgetragen wird - wir werden es ohnehin kaum schaffen, das ganze Land abzudecken! Das System lässt eine
"0"-Bestellung nicht zu, also bestellt eine kleine Menge Türhänger und schickt uns eine Mail falls ihr diese nicht
mit verteilen wollt.

Zur Idee +++ Anzeigen im Blättle +++ haben wir jetzt sogar Textvorschläge - die beim BUND engagierten kennen sie
sicher schon. Jetzt müsst ihr nur noch ein bisschen anpassen, beim Blättle nach Preis und Redaktionsschluss fragen
und dann gehts los. Wichtig: Die Anzeige muss natürlich vor der VA publiziert werden und der Preis muss fixiert
sein - beides am besten kurz per Mail bestätigen lassen, dann gibts keine Überraschungen.

+++ Beispieltexte +++

Hinweis Die Zahlen vor den Texte bedeuten Zeilenzählung Unter dem Text steht die Angabe der Zeichenzahl (mit
Leerzeichen) Der Text selbst ist so gestaltet, wie er in einer Anzeige aussehen könnte.

Achtung bitte auf eure persönliche Situation zuschneiden. Und nicht vergessen, den Posten  Vorname Nachname bzw.
Familie xx durch eure persönlichen Daten zu ersetzen.

Variante 1 Vielfahrerin
1.	Ich heiße Vorname Nachname, woh-
2.	ne in Stuttgart, bin Vielfahrerin und
3.	bin im Umweltschutz engagiert. Ich
4.	stimme mit JA, denn Stuttgart 21 ist
5.	nur ein teures und unökologisches
6.	Immobilienprojekt. Bahn und Staat
7.	sollten mein Geld lieber für sinnvolle
8.	Dinge ausgeben wie günstigeren
9.	Nahverkehr und schnelleren Bahn-
10.	verbindungen.
323 Zeichen mit Leerzeichen

Variante 2 Familienvater
1.	Ich heiße Vorname Nachname, bin
2.	Familienvater und wohne in Stutt-
3.	gart.  Mich regt auf, dass es immer
4.	heißt, S21 sichert die Zukunft un-
5.	serer Kinder.  Im Gegenteil! Stadt
6.	und Land verschulden sich auf Jah-
7.	re hinaus! Und unsere Kinder zahlen
8.	noch jahrzehntelang die Zeche für
9.	dieses Prestigeprojekt.  Zukunfts-
10.	fähigkeit sieht anders aus.  Deshalb
11.	stimme ich mit JA.
352 Zeichen mit Leerzeichen


Variante 3 Mutter
1.	Ich heiße Vorname Nachname und
2.	bin Mutter von zwei Kindern. Für
3.	die habe ich keinen Kita-Platz - ob-
4.	wohl ein gesetzlicher Anspruch da-
5.	rauf besteht.  In Stuttgart fehlen
6.	allein im Krippenbereich 4400
7.	Plätze! Ich frag mich: Wäre es
8.	nicht angebracht, das Geld in
9.	etwas Sinnvolleres zu stecken
10.	als in dieses Prestigeprojekt S21?
11.	Das uns obendrein noch auf Jahre
12.	und Jahrzehnte verschuldet! Deshalb
13.	stimme ich mit JA zum Ausstieg.
415 Zeichen mit Leerzeichen

Variante 4 Student
1.	Ich heiße Vorname Nachname und
2.	bin Student. Ich stimme mit JA zum
3.	Ausstieg. Warum? Bei uns an der
4.	Uni die Zustände unter aller
5.	Sau sind! Hörsäle total überfüllt und
6.	runtergegammelt, Tische kaputt.
7.	Verbesserung nicht in Sicht. Statt-
8.	dessen verbuddeln die Milliarden
9.	von Euro in diesen Tiefbahnhof.
10.	Und für die Bildung fehlt wieder
11.	mal das Geld.
342 Zeichen mit Leerzeichen


Variante 5 Ladenbesitzer
1.	Ich heiße Vorname Nachname, bin
2.	Ladenbesitzer. Wenn Stuttgart 21
3.	kommt, wird der ganze City-Kern-
4.	bereich verfallen.  Mit allen Folgen
5.	auch für den Tourismus der Stadt!
6.	Weniger Laufkundschaft, sinkende
7.	Umsätze für Restaurants, Kaffees,
8.	Eisdielen, Imbisse usw. Und ich?
9.	Ich werde Leute entlassen müssen,
10.	weil ich sie nicht mehr bezahlen kann.
11.	Nicht mit mir. Deshalb stimme ich mit
12.	JA zum Ausstieg.
398 Zeichen mit Leerzeichen

Variante 6 Rentner (Schlossgarten)
1.	Ich heiße Vorname Nachname und
2.	bin Rentner. Mir liegen die Bäume
3.	im Schlossgarten am Herzen. Im Krieg
4.	sind wir fast erfroren! Aber wir haben
5.	sie stehen lassen, weil sie uns lieb
6.	und teuer waren. Jetzt sollen sie einem
7.	Immobilienprojekt zum Opfer fallen.
8.	Nicht mit mir! Deshalb stimme ich am
9.	27.11. mit JA zum Ausstieg.
352 Anschläge mit Leerzeichen

Variante 7 Familie (Schlossgarten-Naherholungsgebiet)
1.	Wir sind Familie xx aus Stuttgart.
2.	Weil wir im Zentrum wohnen, gehen
3.	wir oft in den Schlossgarten. Unsere
4.	Kinder finden das toll! Unbeschwert
5.	spielen und grillen, mitten in der Stadt!
6.	Und jetzt wollen die das kaputt machen
7.	für ein Immobilienprojekt? Bis da wieder
8.	Bäume stehen, sind meine Kinder steinalt.
9.	Ich sage STOPP und stimme am 27.11.
10.	mit Ja zum Ausstieg!
363 Anschläge mit Leerzeichen

Variante 8 Familie Mineralquellen
1.	Wir sind Familie xx aus Stuttgart. Oft gehen
2.	wir ins Mineralbad, genießen die Familien-
3.	zeit dort. Ist ja auch so gesund. Jetzt machen
4.	wir und Sorgen, dass durch Stuttgart 21
5.	das Mineralwasser gefährdet ist. Das zweit-
6.	größte Europas! Ein solcher Schatz darf
7.	nicht zerstört werden. Deshalb stimme
8.	ich am 27.11. mit JA zum Ausstieg!
325 Anschläge mit Leerzeichen
Viele Grüße und -oben bleiben! Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 08. November 2011

Hallo liebe Infooffensive,

der Einfachheit halber die Info an alle: Die +++ Regioflyer sind wieder online +++:
www.infooffensive.de/regioflyer. Wiederkommen lohnt sich, es sind noch Themen in Arbeit.

Einen kurzen Infoflyer zur +++ Volksabstimmung +++ gibt es unter www.infooffensive.de/Volksabstimmung - bis auf
weiteres gibt es diesen Flyer auch nur online zum Selbstdruck.

Zuwachs bekommen hat auch www.infooffensive.de/argumentationshilfen - hier geht es um die +++ Ausstiegskosten +++.

Ich möchte die Gelegenheit nutzen um auf eine sehr interessante Analyse hinzuweisen, die ein Jurist zum
Bekanntwerden der Strafanträge gegen Projektmitarbeiter verfasst hat:
www.bei-abriss-aufstand.de/2011/11/06/stuttgart-21-hat-die-polizei-eine-s
traftat-ermoglicht-und-dabei-rechtswidrig-burgerrechte-missachtet/

Und gar nicht genug verbreiten kann man den Spiegelartikel, der deutlich zeigt wie weit in die Vergangenheit Filz
und Kostenlügen bei S21 zurückreichen. Falls ihr noch jemanden kennt, der den Artikel nicht gelesen hat, verweist
ihn bitte auf www.bei-abriss-aufstand.de/2011/11/06/spon-gesamtkosten-6-900-000-000/

Ansonsten: es ist +++ Endspurt - noch 19 Tage +++ bis zur Volksabstimmung. Seid präsent, unterstützt die
Infostände im ganzen Land: infooffensive.de/termine/termine-nach-orten/ und
maps.google.de/maps/ms?mpa=0&ctz=-120&mpf=0&ie=UTF8&msa=0
&t=p&vpsrc=6&msid=201579341028894639464.0004af2b5afd5f6965481&ll=48.69096
,8.843994&spn=3.147613,4.75708&z=7&source=embed

Und natürlich: Tragt Eure Buttons, verschickt Postkarten (die echten oder die E-Cards unter www.sei-gscheit-de ),
hängt Plakate auf. Informiert Euch vor Ort bei den Ortsgruppen der Grünen und des BUND welche
Plakatierungsmöglichkeiten genehmigt sind. Dort bekommt ihr auch fertige Kunststoffträger. Oder bestellt unsere
Plakate mit Leo + Rössle in DIN A 2.

Stellt Eure eigenen Werbeflächen zur Verfügung - es gibt so viele Möglichkeiten:

- Autos (man muss sie nicht direkt bekleben, man kann auch Poster in die Scheiben hängen), - Gartenzäune und
Balkone (unsere Banner sind geöst und in 3 Größen verfügbar:
infooffensive.de/2011/11/der-ultimative-ja-zum-ausstieg-banner/ ) - Das Gartenhaus am Wanderweg nicht vergessen -
sogar plakatierte Mülltonnen wurden schon gesehen

.. und das ist doch sicher nicht das Ende der sprichwörtlichen Kreativität unseres Widerstands, oder?

Herzliche Grüße Andrea

--

Sei gscheit: JA (X) zum Ausstieg!

---------------------------------------------------------------

www.infooffensive.de/ www.kopfbahnhof-21.de/ www.fuer-k21.de/ www.twitter.com/infooffensive

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 05. November 2011


Hallo liebe InfoOffensive,

die guten Nachrichten zuerst: Es gibt wieder Postkarten! Wir werden heute Nachmittag beginnen, die ausstehenden
Päckchen zu packen und sie dann spätestens am Montag zur Post bringen. Am Montag sollen auch die Aufkleber und
Buttons endlich kommen, das heißt alle, die noch zusätzliches Material für dem Campact-Tag nächstes Wochenende
bestellt haben, bekommen ihr Material noch rechtzeitig. Wer sich noch einer Aktion anschließen möchte findet hier
die Orte: http://www.s21aktionstag.de/bahn/s21-aktionstag2/home

Wer vorher schon Karten verschicken möchte: Es gibt alle Leo + Rössle-Motive als E-Cards: www.sei-gscheit.de

+++ Infomaterial +++

Neu auf www.infooffensive.de/ausstieg ist eine Druckvorlage für ein Großflächenplakat, weiterhin haben wir die
Motivserie "Wappen" neu aufgelegt - alle diese Motive gibt es von uns nur als Druckvorlage, wir können das nicht
selbst produzieren. Buttons gibt es gelegentlich bei dem Montagsdemos - schaut aufmerksam in die Bauchläden.

Ebenfalls nur online gibt es Flyer mit regionalem Bezug: https://infooffensive.de/2011/11/die-bodenseeregion/ ,
https://infooffensive.de/2011/11/regioflyer-ulm-basel/ und https://infooffensive.de/2011/11/regioflyer-frankenbahn/
. Weitere sind in Arbeit.

+++ Banner mit Leo + Rössle +++

Gibt es in 3 Größen auf LKW-Plane: 200x50, 100x25 und 50 x 12,5cm, die wir jeweils zum Selbstkostenpreis
verspenden - Interessenten bitte melden. Das große passt sehr gut an einen Biertisch, das kleine in jedes
Fenster....

+++ Kostüme Leo + Rössle +++

Einige Kostüme sind bestellt worden, die Servicepacks sind unterwegs. Die fertigen Kostüme können ausgeliehen
werden, meldet Euch dazu bitte direkt bei uns. Eine ganz große Bitte: schickt uns ein Foto vom Infostand mit den
beiden an bild@sei-gscheit.de und schreibt Ort, Datum, Zeit und einen kurzen Kommentar dazu, wir möchten das gerne
auf einer Webseite veröffentlichen.

+++ Termine +++

Es ist so viel los im Ländle, das können wir kaum mehr einzeln bewerben. Gestern bekamen wir z. B. die "Tourdaten"
von Herrn Hopfenzitz, allein er hält 9 Vorträge bis zur VA. Wir versuchen, alles im Kalender unter
www.infooffensive.de/termine zu haben, bitten Euch aber gleichzeitig um Untersützung: Schaut, ob Euer Termin drin
ist und wenn nicht, tragt ihn über das Formular ein. Er taucht nicht sofort auf, unser Admin muss das freischalten
- wir hätten sonst wunder was da drinstehen.

+++ Mitmachen +++

Lust auf Kaffefahrt mal anders? Das "Team Aussteiga" plant folgende Aktion: "Am 19.11. und 26.11. fahren wir mit
Bussen in ländliche Regionen, wo die Bahn nicht hinkommt. In jedem größeren Ort halten wir am Marktplatz, springen
raus und verteilen ca. 15 Minuten Infomaterial. Dann heißt es "Alle Mensch an Bord", und es geht weiter zur
nächsten Station. Das Ganze geht ca. von 9:00 bis 15:00"

Das wird sicher ein Spaß! Interessenten tragen sich bitte hier ein: www.doodle.com/bt3p3g4acq239z7p

Schon daran gedacht, im lokalen "Blättle" eine +++ Kleinanzeige +++ zu publizieren? Das kostet je nach Größe 25-50
Euro. Unter Umständen kann man mit dem Verlag auch einen Rabatt aushandeln, wenn wenn in der Ausgabe vor dem 27.
November mehrere Anzeigen von Privatpersonen geschaltet würden. Das wird vor Wahlkämpfen häufig so gemacht.
Tagezeitungen sind für so etwas zu teuer und werden oft viel weniger intensiv gelesen.

+++ Achtung, jetzt kommt Werbung +++

Habt ihr das schon gesehen? Unser Rössle hat es auf ein Bier-Etikett geschafft!
http://www.bei-abriss-aufstand.de/2011/11/03/jaza-bier-ab-morgen-verfugbar/

Für alles, was sonst noch wichtig ist, die Reaktion des BUND auf den Strafbefehl gegen die Bahn-Mitarbeiter und so
weiter, empfehle ich heute einfach: www.bei-abriss-aufstand.de.

Viele Grüße und -oben bleiben! Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 01. November 2011


Hallo liebe InfoOffensive,

Die Ausstiegskosten werden von allen Seiten thematisiert - für die S21-Seite scheint es, wenn man die Anzahl der
Plakate zum Thema beurteilt, das einzige zu sein. Wir haben 2 verschiedene Ansätze, hier zu argumentieren. Die
Zahlen der Ingenieure
(http://www.bei-abriss-aufstand.de/2011/10/21/presseerklarung-der-ingenieure22-s21-ausstiegskosten-etwa-300-mio-eur
/ ) oder eine Argumentationslinie ganz ohne Zahlen versuchen. Geht nicht? Geht doch - einer unserer Mitstreiter
hat das bewiesen: https://infooffensive.de/argumentationshilfen/

+++ Materialien +++

Wir haben einige +++ Banner +++ mit dem Slogan "Baden-Württemberg sagt JA zum Ausstieg" bestellt, auf LKW-Plane
(geöst), sie sind in Kürze verfügbar. Die Größen sind 200 x 50, 100 x 25 und 50 x 12,5 cm, die Datei demnächst
online, die Abgabe gegen Spende.

Autoaufkleber gibt es aktuell an der Mahnwache: http://dl.dropbox.com/u/36272111/_sonstiges/01010334.JPG - für
weitere Produktionen stellen wir gerne den Kontakt her!

Die +++ Plakatsaison +++ hat auch schon begonnen. Unsere Plakate gibt es in DIN A2 auf Papier, die Druckdaten
(PDF) auf unserer Webseite können für den Selbstdruck beliebig skaliert werden.

Kunststoffplakate (Easyplates), die man einfach mit Kabelbinder aufhängt, gibt es beim Landesbündnis:
www.ja-zum-ausstieg.de mit deren Kampagnenmotiven. Oder wendet Euch an die Grünen oder den BUND in eurem Ort.

Neue Materialien auch bei den ArchitektInnen für K21: www.architektinnen-fuer-k21.de/ja-zum-ausstieg/

+++ Leo + Rössle +++

Gestern bei der Montagsdemo waren sie da: http://www.ipernity.com/doc/neoncoil/11686843 Ihr wollt auch welche für
Eure Ortsgruppe? Das ist einfacher als man denkt!

Bestellt wurden die Kostüme über Ebay:
www.ebay.de/itm/PFERD-BRAUN-KOSTUM-FASCHING-KARNEVAL-FASTNACHT-M-L-/350481215723?pt=Kost%C3%BCme_Masken_Per%C3%BCck
en&hash=item519a4ef0eb und
www.ebay.de/itm/LOWE-KOSTUM-WM-PARTY-GR-M-L-XL-XXL-MASKOTTCHEN-NEU-/350481218446?pt=Kost%C3%BCme_Masken_Per%C3%BCck
en&hash=item519a4efb8e

Eine Kostümbildnerin des Staatheater Stuttgart hat sie mit wenigen Handgriffen etwas aufgepeppt. Sie ist bereit,
die vorbereiteten Utensilien (Zähne, Haare, Blondschopf) in kleinen Sets bereitzustellen, die samt Anleitung
verschickt werden können, so dass jede Gruppe im Land sich die Kostüme im Internet bestellen und mit Hilfe des
Service-Packs perfektionieren kann. Wer Interesse hat, meldet sich bitte bei uns!

+++ Termine +++

Immer auf dem Schirm: Termine  des +++ Lügenmobils  +++ - bitte hingehen und spannende Fragen stellen, wer Zeit
hat: www.das-neue-herz-europas.de/infomobil/default.aspx

Eine +++ spannende Diskussion +++ mit einem überzeugten Befürworter aus Ulm verspricht diese Veranstaltung:
10.11.2011 um 19:30 Uhr im Bezirksrathaus am Marktplatz, Bad Cannstatt. Titel: Pro und Kontra Stuttgart 21 - mit
Brigitte Lösch (Grüne) und Martin Rivoir (SPD) und weiteren prominenten Befürwortern und Gegnern von S21

Viele Grüße und -oben bleiben! Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 30. Oktober 2011

Hallo liebe InfoOffensive,

alle lieben Leo + Rössle - das ist großartig einerseits. Andererseits hat uns der Bedarf an Infomaterial glatt
überrollt und wir sind pleite. Wir haben im PS-Büro noch die A2-Plakate, alles andere wurde uns aus den Händen
gerissen. Die nächste Lieferung kommt voraussichtlich am kommenden Mittwoch.

+++ Leo auf Tour +++ Bei der Pressekonferenz zum Weichensteller-Webportal hatte Leo seinen ersten öffentlichen
Auftritt: http://www.bei-abriss-aufstand.de/2011/10/27/leo-in-reutlingen-erstmals-unterwegs/, dieses Wochenende
ist er bereits auf Infoständen aktiv. Details über seinen Terminkalender gibts in Kürze bei uns.

+++ Infomaterial +++ Am liebsten ist es uns, wenn Ihr das Material über die Webseite vorbestellt
(www.infooffensive.de/downloadsflyer/flyer-bestellung/), damit wir den Überblick behalten - das gilt auch für
Päckchen für Selbstabholer. Das PS-Büro ist in der Regel von Mo - Fr. am Nachmittag besetzt, Rückversicherung
unter 0711 91279355 ist aber empfehlenswert.

Ab dem nächsten Wochenende ist die Abholung vorbestellter Infopakete auch beim Garagenverkauf der K21-Produkte
(samstags zwischen 15 und 18 Uhr, sonntags zwischen 11 und 15 Uhr, die Garage ist am Parkschützerbüro) möglich.
Eine gute Gelegenheit, sich mit K21-Produkten einzudecken:
http://www.bei-abriss-aufstand.de/2011/10/28/k21-widerstandsprodukte-volksabstimmungsbier-konnen-von-gruppen-jetzt-
auch-im-buro-abgeholt-werden/

Eine gute Idee zur Verteilung des Infomaterials hatte die Heidelberger Gruppe vor der Landtagswahl: Der "grünen
Kiste" wurde jeweils ein Flyer beigelegt. Habt ihr so etwas schon in eurer Region versucht?

+++ Elektronische Verbreitung +++ Ein wichtiges Verbreitungsmedium für unsere Kampagne ist natürlich auch das
Internet. Unter www.infooffensive.de/ausstieg findet ihr Banner und Eckle für Eure Webseite, für Emails etc.
Avatare für Foren - bitte nutzt diese Materialen und verlinkt die Seiten - wir müssen alle Wege nutzen, um für die
Volksabstimmung zu mobilisieren.

Wir werden immer wieder nach einer +++ Briefkastenaktion +++ gefragt, konnten das Aktionsbündnis bisher aber noch
nicht von einer zentralen Aktion überzeugen. Am geeignetsten für Briefkästen ist der Flyer "4 Farben, 4 Themen"
des Landesbündnisses. Bestellbar unter http://www.ja-zum-ausstieg.de/nc/service/bestellen/. Um eine Spende wird
hier gebeten - wir haben gehört, dass einige unserer Mitstreiter über die Formulierung auf der Webseite etwas
erschrocken sind. Keine Sorge, auch hier sind Spenden freiwillig wie bei uns auch, aber Widerstand kostet halt
Geld.

Bitte startet keine verfrühten Briefkastenaktionen - das durchschnittliche Gedächtnis ist sehr kurz, daher bitte
frühestens 2 Wochen vor der VA mit Briefkastenaktionen beginnen. Am besten geeignet ist eigentlich der
Freitagabend/Samstagmorgen, am Wochenende ist man noch am ehesten bereit, durch die ganze Post zu blättern, die im
Kasten liegt.

+++ Termine +++ Bitte tragt alle Eure Termine, egal ob Schwabenstreich, Infostand oder welche Aktion auch immer
direkt in unseren Terminkalender unter www.infooffensive.de/termine ein und schickt uns Flyer für die Webseite
bitte getrennt per Mail. Es spart uns viel Zeit, wenn wir die Termine nicht selbst umtragen müssen - und es gibt
so viel zu tun in diesen Tagen.

Wenn ihr Unterstützung braucht, dann schickt uns das natürlich per Mail, wir leiten das dann an alle uns bekannten
Aktionshelfer weiter.

Die Liste der teilnehmenden Orte am +++ Aktionstag +++ am 12. November ist erfreulich lang geworden:
http://www.s21aktionstag.de/bahn/s21-aktionstag2/home. Details über den jeweiligen genauen Veranstaltungsort
folgen noch, sobald alle Genehmigungen vorliegen.

+++ Fototermin mit der Presse +++ Am Stuttgarter Hauptbahnhof entstand der landesweite Protest gegen Stuttgart 21
und daher soll der offizielle Startschuss zum Straßenwahlkampf auch an diesem historischen Ort fallen. Am
kommenden Mittwoch, 02.11.2011 um 9 Uhr werden Brigitte Dahlbender/BUND, Hannes Rockenbauch/Stadtrat SÖS, Chris
Kühn/Bündnis 90/Die Grünen, Edgar Wunder/Die Linke und Bernhard Löffler/DGB zum Kabelbinder greifen und beginnen
Plakate aufzuhängen. Treffpunkt ist vor der Touristinfo "i-Punkt"

+++ Fotoausstellung zur Artenvielfalt im Schlossgarten +++ Die Ausstellung von Tomoko Arai ist umgezogen und
gastiert vom 28.10. - 23.12.2011 im Bürgerzentrum Stuttgart West. Zu besuchen Mo - Fr 8 - 20:00 Uhr.

Vormerken: Die 100. Montagsdemo direkt vor der Volksabstimmung dürft ihr nicht versäumen, das wird sich lohnen.
Ebenso werden wir sicher alle zur Großdemo am 26.11. und bei der Wahlparty am 27.11. dabei sein, oder?

Viele Grüße und -oben bleiben! Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 22. Oktober 2011


Hallo liebe InfoOffensive,

die Kampagnen kommen ins Rollen, die Materialien der InfoOffensive mit +++ Leo + Rössle +++ gibt es unter
www.infooffensive.de/ausstieg, die langersehnten +++ Postkarten +++ sind jetzt auch in gedruckter Form da, die +++
Aufkleber und Plakate (DIN A2) +++ können im Parkschützerbüro und an der Mahnwache abgeholt und natürlich über
unsere Webseite bestellt werden.

Die Karten müssen ins Land, sie müssen verschickt werden - es gibt ganze Bücher mit Adressen :-) - sie sollen an
Infoständen verteilt, in der Bäckerei, beim Frisör, in der Buchhandlung ausgelegt werden, dort könnte man auch ein
Plakat ins Schaufenster hängen - Euch fällt schon was ein!

Die Kampagne des Landesbündnisses wurde am Freitag vorgestellt - leider gibts nur aus der Landesschau einen kurzen
Beitrag: http://www.swr.de/landesschau-aktuell-bw/-/id=98428/did=8766928/pv=video/nid=98428/haa51q/ Das Material
kann dann künftig unter www.ja-zum-Ausstieg.de bezogen werden. Nehmt alles mit zu Euren Infoständen, mit
unterschiedlichen Materialien kann man unterschiedliche Zielgruppen erreichen!

Tragt die Kampagne ins Land! Werdet aktiv! Nutzt jede Möglichkeit! Es gibt viele - wie z. B.
http://www.parkschuetzer.de/assets/statements/103591/original/autowerbung_ja_zum_ausstieg.JPG?1319118885  Aber
noch wichtiger:

+++ Der Landesweite Aktionstag "Ja zum Ausstieg" +++  von campact in Zusammenarbeit mit dem Aktionsbündnis und
selbstverständlich unterstützt von der InfoOffensive. Der +++ 12. November +++ ist ein Pflichttermin für alle
Aktivisten und Informierer: http://www.s21aktionstag.de/bahn/s21-aktionstag2/home

+++ Veranstaltungen und Infostände jetzt anmelden +++. Wir werden nicht die einzigen sein, die kurz vor der
Volksabstimmung auf die Wochenmärkte wollen, die die günstigen Veranstaltungshallen buchen wollen. Und je nach
Gemeinde kann auch die Erteilung einer Genehmigung einige Tage in Anspruch nehmen. Also lieber einen Termin zu
viel als zu wenig anmelden.

Damit wir immer gut aufgestellt sind, haben wir unseren +++ Terminkalender +++ und unsere Übersichtskarte
erweitert - schauts Euch an, direkt auf der Startseite unter https://infooffensive.de/

Die Terminkalender unserer +++ Referenten +++ werden ebenfalls voller - bitte meldet euch rechtzeitig bei uns oder
beim Kampagnenbüro (kontakt@ja-zum-Ausstieg.de) um noch freie Termine zu bekommen - von den Ingenieuren zu den
Sachthemen über die Architekten zu den Zukuftsvisionen bis zu Brigitte Dahlbender für die Politik sind viele
namhafte Gesichter des Widerstands bereit, sich auf Eure Bühne zu stellen.

+++ Coole Koffer für Bahnfahrer - auch für Infostände geeignet +++ Die neue Kunstaktion des Fotografen-Netzwerks
"Gegenlicht 21" wurde am Freitag vorgestellt. Mit großformatigen Fotos beklebt, zeigen Koffer den oft traurigen
Zustand der Bahnhöfe im ländlichen Baden-Württemberg. Das Fotografennetzwerk "Gegenlicht 21" stellt diese
Kunstobjekte kostenlos zur Verfügung, damit engagierte Bürger die mobilen Bildträger überall im Land zeigen
können. Ausleih-Buchung der Koffer über: volksabstimmung-s21.org/ Bilder von der Auftaktveranstaltung:
http://www.gegenlicht21.de/koffertraeger.html

Die +++ Argumente +++ dürfen uns natürlich nicht ausgehen. Die Befürworterseite hat nur eines, das nennt sie "die
hohen Ausstiegskosten". Schon an sich seltsam, die Bahn kann bis heute nicht sagen, was das Projekt kosten soll,
aber die Ausstiegskosten kann sie angeblich beziffern. Basierend auf der eigenen Argumentation der Bahn haben die
Ingenieure22 nachgerechnet und kommen zu einem interessanten Ergebnis:
http://www.bei-abriss-aufstand.de/2011/10/21/presseerklarung-der-ingenieure22-s21-ausstiegskosten-etwa-300-mio-eur/

+++ Den Tag versüßen mit Widerstandskeksen am Infostand +++ Jeder kann Kekse backen, doch das bewährte Rezept der
Stuttgarter Versorger ist bisher ungeschlagen. Diese Kekse sind nicht so bruchanfällig, kleben nicht an der
Cellophan-Tüte und schmecken zu einer Tasse Kaffee auch dann noch, wenn sie schon etwas trocken sind. Sie gehen
weg wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln, helfen die Spendenkasse zu füllen und sorgen damit selbst für
Nachschub. Es funktioniert! Rezept und was man sonst noch braucht unter
https://infooffensive.de/2011/10/widerstands-cookies-fuer-infostaende/

Viele Grüße und -oben bleiben! Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 14. Oktober 2011

Guten Morgen zusammen! Hier sind noch ein paar hochkarätige Veranstaltungen für euren Terminkalender.

+++Ortsgruppen+++ Haben sich alle Ortsgruppen auf  http://www.kopfbahnhof-21.de/index.php?id=1121 eingetragen?
Gibt es weitere Menschen aus dem Land, die sich bereit finden, sich als Ansprechpartner für Aktionen vor Ort zur
Verfügung stellen? Rückmeldungen bitte direkt an martin.steeb@online.de , Betreff ORTSGRUPPEN


+++Baden rockt+++

+Baden-Baden: im Vorfeld der ersten Volksabstimmung hat die Initiative "Baden-Badener gegen S 21" den Schauspieler
Walter Sittler gewinnen können. Die Veranstaltung muss am Nachmittag stattfinden, weil Walter Sittler sie
freundlicherweise zwischen zwei Auftritte einschiebt. Widerstand gegen Stuttgart21 Mit: Walter Sittler Wann:
Donnerstag, 20.Oktober 2011-10-14 Um: 14:30 bis 16:00 Uhr Wo: "Kulisse" im Kurhaus Baden-Baden

+Karlsruhe Auftaktveranstaltung zur "Volksabstimmung zu Stuttgart 21" Mit: Dr. Brigitte Dahlbender / Dr. Gisela
Splett u.a. Und: Lokomotive Stuttgart Wann: Samstag 22. Oktober 2011 Um: 11 Uhr Wo: Karlsruhe, Auf dem Marktplatz

+++Reutlingen+++ Kundgebung für den Ausstieg aus S 21 veranstaltet vom Reutlinger Aktionsbündnis gegen Stuttgart
21 Mit Uli Keuler, Kabarett Hannes Rockenbauch, SÖS Stuttgart, Sprecher des ABgegen S 21 Eisenhart von Loeper,
Juristen zu S21 Thomas Poreski, Landtagsabgeordneter Bündnis 90/ Die Grünen Gleis 4, Saxofonquartett aus Tübingen
Wann: Freitag, 21. Oktober 2011 Ab: 17:00 Uhr Wo: Marktplatz Reutlingen

+++Stuttgart+++ An den kommenden Samstagen (zw. 12 und 19 Uhr) wollen wir den *EngpasS21 light* auf dem
Schlossplatz beim Herzog-Christoph-Denkmal zeigen. Es werden noch Helfer gebraucht, um das Publikum zu beraten,
aber auch Menschen, die einfach nur anwesend sein können um die Engpass-Crew gegen die Proler zu verstärken.
Diejenigen, die schon dabei gewesen sind berichten, dass die Aufklärung viel Spaß macht und Menschen unmittelbar
überzeugt. Wer unterstützen kann bitte im Doodle eintragen: http://www.doodle.com/cn2sbfuvqiktufdf

+++Vaihingen/Enz+++ Boris Palmer spricht Wo: Stadthalle Vaihingen/Enz Am: 9.11.2011 Um: 19.45 Uhr


+++Veranstaltungen: Bitte in eigener Sache+++ Bitte seid so nett und schreibt die Details zu euren Veranstaltungen
kurz in die Begleit-E-Mails. So können wir sie leichter in unseren Newsletter übernehmen und in den Verteiler
schicken.

Vielen Dank!!

 Liebe Grüße und euch einen schönen Tag Elvira InfoOffensive Koordinationsteam JA-zum-Ausstieg
https://infooffensive.de/ausstieg Auf Twitter                http://twitter.com/infooffensive

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 10. Oktober 2011

+++Wichtig+++

Unterschriften für das Bürgertribunal liegen in die nächsten 4-5 Tage noch an der Mahnwache aus. Bitte
unterschreiben!

+++ Bahnhofskongress Lindau und Stuttgart+++

"Bodenspekulation oder Stadtentwicklung" Veranstalter: "Bürgerbahn statt Börsenbahn" mit Unterstützung des
"Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21" und vielen anderen Initiativen. Wann: Freitag, 14.10. - Samstag, 15.10. Wo:
Lindau

Es sind noch Plätze frei und es wäre schon, wenn sich noch Teilnehmer aus den umliegenden baden-württembergischen
Städten einfinden könnten (z.B. Ravensburg, Konstanz, etc.).

Weitere Informationen zur Konferenz und Anmeldung unter www.bahnhof-lindau.de und bei Christine Pfisterer mail:
chripfi@gmx.de Tel. 0162-8059105

+++Auseinandersetzung um das Bahnprojekt S 21+++

mit: Klaus Riedel Veranstalter: Jusos Wo: Schwäbisch Gmünd-Wetzgau Gasthaus "Krone" Wann: Freitag, 21.10.2011 Um:
19.00 Uhr

+++Kampagne der Infooffensive mit Leo und Rössle +++

hier arbeiten wir rund um die Uhr, um die Plakate, Postkarten, T-Shirts usw. zu gestalten und herstellen zu lassen
(s. www.infooffensive.de/ausstieg - wird immer aktualisiert, sobald was fertig ist).

Natürlich kostet das auch eine Menge "Hosenknöpfe", und wir sind dankbar für jede Spende, die direkt in die
Produktion fließt. Wenn auch Ihr spenden möchtet, werft bitte direkt etwas in die Spendenbüchsen werfen der
Parkschützer oder überweist an Unumkehrbar e.V. Konto Nr.: 70 20 62 74 00 BLZ: 430 609 67 (GLS-Bank)
Verwendungszweck: Infooffensive Leider können wir für Überweisungen auf dieses Konto keine Spendenbescheinigungen
ausstellen. +++ Keine Briefkastenaktionen +++

Noch ein dringender Aufruf: Bitte unser Material darf nicht für Briefkastenaktionen verwendet werden! Der
Streuverlust einer solchen Aktion liegt bei fast 80%. Mit anderen Worten: Diese Menge fliegt direkt in den
Papierkorb!

Flyer für solche Aktionen werden ganz speziell gestaltet und sind entsprechend teuer - und wir wollen nicht, dass
eure Spenden in der Mülltonne landen.

Danke für euer Verständnis!

+++ Termine für morgen +++ findet ihr alle wie immer unter www.bei-abriss-aufstand.de/

Viele Grüße und -oben bleiben! Elvira für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 07. Oktober 2011

Liebe Montags-Demonstranten,

wie Ihr heute den Medien entnehmen könnt, haben wir einen wichtigen Teilerfolg zu verbuchen. Die Bauarbeiten am
GWM sind vorläufig gestoppt. Nun gilt es dran zu bleiben und Flagge zu zeigen.

Dazu könnt ihr unser nagelneues Kampagnenmaterial verwenden, am besten so, dass auch die Presse darauf aufmerksam
wird.

Ladet euch die Plakate in großer Zahl runter und montiert sie auf eure Demoschilder, dann haben wir auch bei dem
angekündigten lausigen Wetter Spaß.

Wolfgang hat euch eine Bastelanleitung geschrieben.

Bastelanleitung: Zutaten: 2 Ausdrucke, 2 Kartons DIN-A2, ein Holzstiel, Sprühkleber und doppelseitiges Klebeband.
1. Die Vorlagen der Plakate Eurer Wahl von www.infooffensive.de herunterladen. 2. Das Format ist DIN-A2. Das lässt
sich am einfachsten in einem Copyshop farbig ausdrucken. Oder Ihr druckt es als zwei Seiten DIN-A3. 3. Die
Ausdrucke (Ihr benötigt jeweils zwei - für hinten und vorne - werden nun auf einen DIN-A2-Karton aufgeklebt.

Solche Kartons gibt's beim Bastelshop (Idde im Kaufhof in der Lautenschlagerstraße oder so). Das Aufkleben geht am
zweckmäßigsten mit einem Sprühkleber. 4. Nun die beiden Pappendeckel an den Seiten und an der oberen Kante mit
doppelseitigem Klebeband zu einer Art Tasche zusammenkleben. 5. Der Stiel kann nun von unten in diese Tasche
montiert werden. Das geht ganz gut mit doppelseitigem Klebeband. Fertig ist das Plakat.


 Herzliche Grüße Elvira für die Infooffensive

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 05. Oktober 2011

Liebe InfoOffensive,

tolle Nachrichten heute - unsere VA-Kampagne ist fertig und steht für euch zum Download bereit. Klickt die
Homepage an  www.infooffensive.de an und freut euch mit uns!

Der Druckauftrag und die Buttonmaschine laufen, und in kurzer Zeit werdet ihr unsere Plakate, Postkarten, Buttons
und Bäbber in Händen halten.

Auf der Montagsdemo und am 30.09. waren unsere Plakate schon der Renner. Die Leute blieben stehen, guckten, lasen,
und dann erlebten wir die ganze Palette von schallendem Lachen bis zu amüsiertem Grinsen. Aber seht selbst - ihr
werdet sicher die gleichen Erfahrungen machen.

Ideen für weitere Produkte sind schon in der Mache. Doch dazu brauchen wir euch!  Denn wir möchten gerne auf die
Probleme eingehen, die ihr in euren Städten und Landkreisen habt. Nur, ihr kennt sie besser als wir hier in
Stuttgart!

Deshalb: Bitte schickt uns eure "Sprüche", damit wir sie Rössle und Löwe ins Maul legen können. Dann bekommt ihr
Postkarten und Plakate, die perfekt auf eure Situation vor Ort zugeschnitten sind.

+++Heilbronn und das Infomobil+++ Wieder kommt das "Infomobil" nach Heilbronn, mit dem die an S21 interessierte
Wirtschaft Desinformation unter die Menschen bringen will. Wir  protestieren gegen diese einseitige Veranstaltung.
wann: Dienstag 4.10.11 ab 11 Uhr bis nach 12 Uhr wo: auf dem Kiliansplatz in Heilbronn,  beim "Infomobil"

Kommt zahlreich und zeigt Euren Protest! Weitere Info unter http://www.hgs21.de/

+++Vom Stresstest zur Volksabstimmung - "Offen gesprochen" mit Hans-Martin Sauter+++

Hans-Martin Sauter vom VCD, ein hervorragender Kenner der regionalen Verkehrsverhältnisse und S21, spricht bei der
Veranstaltung der Veranstaltung der Grünen über die aktuelle Lage.

wann: am Mittwoch 5.10.2011 um 20 Uhr wo: in der Harmoniegaststätte in Heilbronn (bei der Harmonie, direkt an der
Stadtbahnhaltestelle). Weitere Info unter http://www.hgs21.de/ +++Weitere Termine in Heilbronn ebenfalls unter
http://www.hgs21.de/+++

+++ Keine Briefkastenaktionen +++

Noch ein dringender Aufruf: Bitte unser Material darf nicht für Briefkastenaktionen verwendet werden! Der
Streuverlust einer solchen Aktion liegt bei fast 80%. Mit anderen Worten: Diese Menge fliegt direkt in den
Papierkorb!

Flyer für solche Aktionen werden ganz speziell gestaltet und sind entsprechend teuer - und wir wollen nicht, dass
eure Spenden in der Mülltonne landen.

Danke für euer Verständnis!

+++ Termine für morgen +++ findet ihr alle wie immer unter www.bei-abriss-aufstand.de/

Viele Grüße und -oben bleiben! Elvira für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 29. September 2011


Hallo liebe InfoOffensive,

heute sind schon so viele Veranstaltungen, da wird kaum jemand Zeit zum Lesen haben - Demokratie 21 in Winnenden
läuft noch das ganze Wochenende, das Bürgertribunal ist heute und morgen schon der Jahrestag des 30.09.
Unglaublich eigentlich, dass das schon ein Jahr her ist.

Da mag sie noch nicht ganz dazu passen, unsere humorige Kampagne +++ Ja zum Ausstieg +++, die wir zum ersten Mal
auf der letzten Montagsdemo dabei hatten. Für die, die nicht dabei sein konnten hier ein paar Bilder:
http://www.parkschuetzer.de/statements/100416

Wir arbeiten an der Realisierung von Postkarten, Plakaten etc., sobald es sie gibt, lest ihr das hier. Unsere
Bitte an Euch: Findet zusammen den besten Dialog ganz speziell für Eure Region und schickt ihn uns - mal sehen,
was wir dann realisieren können!

Die InfoOffensive hat jetzt eine +++ neue Gruppe: Die LaVa +++ Land-Aktion-Volksabstimmung. Die LaVa möchte
Infostände organisieren, realisieren und unterstützen. Und das, wie der Name schon sagt, im ganzen Land. Wichtig
dafür ist natürlich, dass wir wissen, wo es schon Infostände gibt, daher: Bitte tragt Eure Infostände in unseren
Kalender ein: www.infooffensive.de/termine. Nicht dass wir auf einem Marktplatz mehrere Stände haben.

+++ Keine Briefkastenaktionen +++ Noch ein dringender Aufruf: Unser Material kann nicht für Briefkastenaktionen
verwendet werden! Der Streuverlust einer solchen Aktion liegt bei fast 80%, d. h. diese Menge geht direkt in den
Papierkorb. Flyer für solche Aktionen werden ganz speziell gestaltet um Aufmerksamkeit zu erregen und die Auflage
muss dementsprechend hoch sein. Dafür haben wir keine Mittel.

Es ist derzeit eine Landesweite Kampagne in Arbeit - sicher habt ihr den Aufruf unter www.ja-zum-ausstieg.de schon
gesehen? In diesem Rahmen wird es auch Briefkastenaktionen geben, doch sicher erst nah am Abstimmungstermin, sonst
gerät die Info wieder in Vergessenheit.

+++ Termine für morgen +++ findet ihr alle wie immer unter www.bei-abriss-aufstand.de/

Viele Grüße und -oben bleiben! Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 19. September 2011


Hallo liebe InfoOffensive,

es gibt so viele Argumente für "Oben bleiben" - ein ganz wichtiges ist neben den Finanzierungs- und
Demokratieschwerpunkten sicher die Barrierefreiheit. Zu diesem Thema gibt es ganz aktuell eine Reihe von
Veranstaltungen:

Ganz kurzfristig +++ morgen +++ 21.09.2011 lohnt sich der Besuch beim Aalener Schwabenstreich vor dem Bahnhof: Ab
18:25 Uhr kann jeder mit Koffern, Kinderwagen, Rollstuhl und anderen Dingen die Mensch auf Reisen dabei hat, die
Enge auf den Bahnsteigen im geplanten Tiefbahnhof erfahren.

+++ Team EngpasS21 +++

Das große Engpassmodell ist am Samstag, den +++ 24. September in Ulm +++ auf dem Münsterplatz zu Gast. Helfer sind
natürlich immer Gesucht, wer anpacken möchte meldet sich bei Harald Schorr oder bei uns. Wer mit Kinderwagen und
Gepäck ausprobieren möchte, wie sich der künftige Bahnsteig anfühlt, kommt zwischen 9:00 und 17:00 Uhr zum
Münsterplatz und probierts aus. Ich persönlich kann es empfehlen!

Vom 28.09. - 01.10. ist der große Engpass in Winnenden bei der großen +++ Demokratie21 +++ Veranstaltung und am
07.10. in Ludwigsburg.

+++ ArchitektInnen für K21 und die Initiative Barrierefrei +++

K21 - der barrierefreie Bahnhof für ALLE "oben bleiben = EBEN BLEIBEN" Dienstag, 27.09.2011, 19:00 Uhr Rathaus
Stuttgart, Großer Saal Das ganze, spannende Programm unter http://www.architektinnen-fuer-k21.de/

Um für die Veranstaltung zu werben (es sollen ja hauptsächlich uninformierte kommen) sucht Conny noch Helfer zum
Flyer verteilen am kommenden Samstag in Stuttgart - und auf den Wochenmärkten der Region. Wer helfen kann, meldet
sich bei briefe@diskussion21.de

Und, wer morgens schon in Stuttgart sein möchte, dem sei die BADEN-Sitz-Blockade ab 05:30 Uhr empfohlen. Denn wer
will schon S21 ausBADEN? Eben!

Immer auf dem Schirm: Termine des Lügenmobils: 22. - 23. September Waldkirch (Marktplatz) 26. - 28. September
Villingen-Schwenningen (Muslenplatz)

http://www.das-neue-herz-europas.de/infomobil/default.aspx

+++ 30.09.2011 +++

Neben den großen Veranstaltungen zum Jahrestag wird es ein Treffen der Wahlkreis- und Ortsgruppenkoordinatoren
geben, um sich gemeinsam auf die Kampagne zur Volksabstimmung ein- und gleichzeitig das weitere Vorgehen
abzustimmen. Die uns bekannten Koordinatoren werden wir hierzu direkt ansprechen. Wenn ihr aber wisst, dass es für
Euren Ort noch keinen Koordinator gibt, oder wenn ihr ihn vielleicht nicht kennt, dann meldet Euch direkt bei uns.


Was sonst noch läuft? Am besten auf www.bei-abriss-aufstand.de schauen, die Pressespiegel werden immer
lesenswerter. Ich sag nur: Wer "ja" zur Rheintalbahn sagt, muss "nein" zu S21 sagen:
http://www.bei-abriss-aufstand.de/2011/09/19/medienberichte-19-09/

In diesem Sinne: "ja" zur Volksabstimmung und "ja" zum Ausstieg!

Viele Grüße und -oben bleiben! Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 11. September 2011


Hallo liebe InfoOffensive,

Stand heute wären es +++ 77 Tage bis zur Volksabstimmung +++ - und wir sind überzeugt, dass sie kommen wird. Das
ist unglaublich wenig Zeit um alle Bürger Baden-Württembergs zu informieren und davon zu überzeugen, dass die
einzig vernüftige Entscheidung "Ja zum Ausstieg aus der Finanzierung" heißt. Natürlich ist die Abstimmung mit dem
aktuellen Quorum nicht fair, natürlich entspricht das nicht der Bürgerbeteiligung, das wir uns wünschen. Es gibt
daher Stimmen, die laut zum Boykott aufrufen. Warum das keine Alternative ist, erklärt der Text im Anhang sehr
anschaulich - auch wenn man den ursprünglichen Boykottaufruf auf den er sich bezieht nicht kennt.

Überall regen sich die Aktivitäten, es gibt wieder überall +++ Infostände +++, die Aufrufe der letzten Tage habt
ihr sicher gesehen. Wenn ihr selbst einen Infostand plant, tragt diesen bitte in unseren Terminkalender ein
https://infooffensive.de/termine oder, wenn ihr noch Mitstreiter sucht, schickt uns eine Mail. Wir werden
versuchen, so viele Helfer wie möglich zusammen zu bringen. Bittet auch die Regionalbüros der Grünen um
Unterstützung - es werden heute noch nicht alle Bescheid wissen, aber sie werden auch aus ihrer Partei den Aufruf
erhalten, wieder aktiv mit Infoständen präsent zu sein und zu informieren.

Mitte Oktober soll es eigenes Infomaterial zur Mobilisierung geben - das ist natürlich für viele von Euch zu spät.
Eine Lektion, die wir aus einem Pressetraining mitgenommen haben, ist die strenge Fokussierung auf ein Thema. Wir
haben so viele Argumente, die für den Ausstieg sprechen, wenn wir die alle auf den Tisch legen, erschlagen wir
unser Gegenüber. Wir sollten uns daher auf Schwerpunkte konzentrieren, aus unserer Sicht sind das - abgesehen von
regionalen Schwerpunkten - die Themen +++ Finanzen, Verkehr, Umwelt und Demokratie +++.

+++ Termine +++

Die Cannstatter gegen S21 planen Aktionen für den Cannstatter Wasen. Wer sich beteiligen möchte, die Gruppe trifft
sich für weitere Planungen am 16.9.2011 in der Palette in der Brunnenstraße 19.

Am 17.09 dann der 2. Demokratiekongress - http://www.bei-abriss-aufstand.de/wp-content/uploads/demKo-9-9-2011.pdf

Am 27.09. bekommen wir Besuch aus Baden! Man trifft sich um 05:30 Uhr am GWM:
http://www.bei-abriss-aufstand.de/2011/09/07/baden-sitzblockade-am-27-9-ab-530-uhr/

Direkt vor dem Jahrestag des 30.09. das Bürgertribunal:
http://www.bei-abriss-aufstand.de/2011/09/10/stuttgart-21-am-vorabend-des-jahrestages/

Und natürlich, am 30.09.2011, dem Jahrestag des Schwarzen Donnerstag eine Großveranstaltung:
http://www.bei-abriss-aufstand.de/2011/09/09/grosveranstaltung-30-9-1-jahrestag-schwarzer-donnerstag/

Am 17. Oktober dann pure Frauen-Power - die Frauensitzblockade am GWM: http://www.aus-sitzen.de/

Es bleibt noch so viel zu tun - und so wenig Zeit. Lasst uns anfangen!

Viele Grüße und -oben bleiben! Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 06. September 2011


Hallo liebe InfoOffensive,

wir werden uns wohl warm anziehen müssen, um wieder regelmäßig auf der Straße zu sein. Mit Demos ebenso wie mit
Infoständen. "Volksabstimmung" heißt das Stichwort, am 1. Advent wird es soweit sein. Wir sind überzeugt unser
gemeinsames Ziel muss es sein, so viele Menschen wie möglich zum "Ja" zu bewegen - Ja zum Ausstieg aus der
Finanzierung.

Ein eigenes Aktionsbündnis zur Volksabstimmung ist in Gründung, wir, die InfoOffensive, sind involviert und werden
Euch über Themen, Aktionen und Kampagnen auf dem Laufenden halten. Nur, wenn wir unsere Kräfte bündeln können wir
zeigen, wer die Mehrheit im Land hinter sich hat!

+++ Aktionen +++

Robert hat uns erzählt, dass Infostände Spaß machen:
https://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Finfooffensive.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F20110903_
ulm_infooffensive_robert.pdf

Wär das nicht Mal wieder eine Idee? Jetzt mit Hinblick auf die Volksabstimmung müssen wir wieder raus und
informieren!

+++ Termine +++

Am Mittwoch, den 14. September findet die nächste +++ Aktionskonferenz +++ statt. Details dazu hier:
http://www.bei-abriss-aufstand.de/aktionskonferenzen/11-aktionskonferenz-erfolgreich-weiter/

Am letzten Septemberwochenende findet in Winnenden in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule ein
Demokratieworkshop statt. +++ Demokratie21 +++ - erst Volksaufklärung – dann Volksabstimmung. Die VHS übernimmt
zusammen mit Mehr Demokratie e. V. den generellen Part zur politischen Situation, das Aktionsbündnis Rems-Murr
stellt die Situation anhand des Projekts S21 dar und das Infomobil wird für die Ausgewogenheit der Veranstaltung
sorgen.

Wer helfen möchte und kann meldet sich bitte bei winnenden@rems-murr-gegen-s21.de.

Nicht vergessen: die ++ Termine des Lügenmobils ++ 08. - 10. September Kehl (Marktplatz) 14. - 16. September
Offenburg (Lindenplatz) 22. - 23. September Waldkirch (Marktplatz) 26. - 28. September Villingen-Schwenningen
(Muslenplatz)

http://www.das-neue-herz-europas.de/infomobil/default.aspx


+++ Medienpräsenz erhöhen +++

Was über uns und unsere Aktionen berichtet wird, können wir auch beeinflussen, indem wir Leserbriefe schreiben.
Keine Online-Kommentare sondern richtige Briefe an die Redaktion. Auch eine ordentlich formulierte Mail gilt als
"richtiger Brief". Und nicht nur an die großen Tageszeitungen denken, auch Wochenblätter, Gemeindeblätter etc.
werden in großer Auflage verteil und überraschend oft gelesen. Einfach ausprobieren.

Sucht Euch ein Thema, das Euch am meisten unter den Nägeln brennt und schreibt an den Chefredakteur. Erklärt ihm,
warum die Menschen auf der Straße sind, warum man zum Volksentscheid gehen muss, worüber die Zeitung im Detail
aufklären muss. Am besten klappt das mit der Veröffentlichung, wenn Ihr Euch nur einem einzigen Thema widmet. Das
ist schwer, denn das Thema ist so vielschichtig, aber gerade deshalb ist es wichtig, bei einem Punkt zu bleiben.
Jeder abgedruckte Leserbrief ist die Mühe wert. Nicht resignieren, schreiben!


Viele Grüße und -oben bleiben! Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/


zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 28. August 2011


Hallo liebe InfoOffensive,

wir waren sehr erfolgreich präsent mit einer Reihe erfolgreicher Veranstaltungen - und dann gehen die Proler ein
Mal auf die Straße und schon rauscht es überall im Blätterwald - doch man darf nicht übersehen, die
interessanteren Artikel sind eindeutig die kritischen. Hier nur einige Beispiele:

Faktencheck des Schlichters deckt Falschaussagen von Bahn und Schuster auf: http://www.21-online.de/

Für uns ist es nicht neu, dass S21 keine Vorteile für die Region bringen würde, aber es ist schön, wenn es
geschrieben steht, wie zuletzt hier für die Bodensee-Region:
http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/friedrichshafen/-bdquo-Elektrifizierung-waere-besser-ldq
uo-;art372474,5076276 Oder hier für Tübingen bis Sigmaringen:
http://www.swp.de/reutlingen/lokales/reutlingen/Verbesserungen-fuer-Region-bleiben-aus;art5674,1087785

Es gibt auch interessante Neuigkeiten zum +++ Stand des Bürgerbegehrens +++. Sowohl die Juristen als auch das
Aktionsbündnis haben dazu eine Pressemitteilung verfasst. Beide sind hier nachzulesen:
http://www.juristen-zu-stuttgart21.de

Erinnert Ihr Euch an +++ Thomas Wüppesahl +++, den kritischen Polizisten? Er hat unseren Mitstreitern von CamS21
ein sehr interessantes Interview gegeben, mit interessante Einsichten auch zum 20.06 und 30.06. und ähnlichen
Fällen der rechts- und verfassungswidrigen Beschlagnahmung von Ton-Video-Fotomaterial. Hier kommt der Link:
http://blog.cams21.de/2011/08/20/interview-mit-thomas-wuppesahl-hausdurchsuchungen-bei-stuttgart-21-gegnern-und-cam
s21/

Auch wenn das Tunnelprojekt noch viele Hürden zu nehmen hat (s. "Was heißt denn hier Genehmigt?"
www.infooffensive.de/planfeststellung) so müssen wir doch weiterhin daran arbeiten, dass alle unsere Argumente in
den Köpfen aller Bürger präsent bleiben - nur informierte Bürger gehen überhaupt zu einer Abstimmung. Außerdem
kursiert noch immer das Gerücht "ist doch alles durch, sollen sie doch bauen" - wir wissen, dass das nicht stimmt,
aber wir mussen es weitererzählen!

Die +++ Teilnahme an Schwabenstreichen und Infoständen +++ ist noch immer eine gute Möglichkeit. Wenn in Eurer
Region grade nichts ans Laufen kommen will, besucht doch Mal einen Schwabenstreich in einem anderen Stadtteil und
lernt dort Gleichgesinnte kennen.

Einige ausgewählte Möglichkeiten sind z. B. folgende

+++ Termine +++

Ein Jahr Schwabenstreich in Schorndorf!

Am Dienstag, 30. August 2011 um 18.30 h kommt ein Team von den Schorndorfer Nachrichten zum Bahnhof, um einen
Bericht über 1 Jahr Schorndorfer Schwabenstreich zu machen. Auch ein Pressefotograf kommt mit. Bitte kommt
zahlreich und mit Fahnen, Plakaten etc.

Flyer 1 Jahr Schwabenstreich: http://bit.ly/mPwc12 Flyer Schorndorfer Initiative für K21 http://bit.ly/mTe0Sm
---------------------

Unser Robert ist auch unterwegs und hat jede Menge Infostände gebucht. Wer ihn unterstützen kann setzt sich bitte
mit ihm selbst in Verbindung oder wendet sich an uns:

Sa. 03.09.2011   Ulm Mi. 07.09.2011   Wolfach – Schwarzwald D0. 08.09.2011   Nürtingen Sa. 10.09.2011   Geislingen
a.d.Steige

Alle Stände stehen jeweils im Bereich Wochenmarkt, in der Zeit von 07:00 – 13:00 Uhr - bitte nehmt zahlreich Teil
und lasst die Marktplätze grün werden! ----------------------

Am 03.09.2011 steigt auch schon die nächste Großveranstaltung in Stuttgart - das +++ Protestival +++ mit großem
Kulturprogramm im Schloßgarten. Flyer zur Mobilisierung gibts unter http://www.kopfbahnhof-21.de/index.php?id=4 -
nähere Infos werden noch folgen. Bitte druckt Euch Flyer, verteilt und mobilisiert für die Demos - es ist so
wichtig präsent zu bleiben!

Weitere Termine wie immer unter https://infooffensive.de/termine/

Viele Grüße und -oben und präsent bleiben! Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 18. August 2011


Hallo liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

man sollte ja meinen, es ist Ferienzeit, Sommerloch, wir lehnen uns zurück und machen Sommerpause - ja, das hat
sich die Projektseite sicher auch gewünscht. Aber nein, wir halten den Druck aufrecht - zugegeben, wir haben keine
Wahl. Zur Zeit wird ein Termin Anfang Dezember für den Volksentscheid gehandelt, darauf müssen wir uns einstellen.
Nur wer einen Meinung hat, wird sich ins Wahllokal bemühen. Und nur, wer informiert ist, wird für den Ausstieg
stimmen.

Termine, bei denen wir alle präsent sein müssen, gibt es derzeit mehr als genug - die eigenen Demotermine und die
Termine des Lügenmobils. Wir sollten nicht zulassen, dass das Mobil "unbeaufsichtigt" auf Marktplätzen steht und
die leeren Parolen ungehindert verbreitet werden können!

+++ Termine des Lügenmobils:  +++ 18. - 20. August Lörrach (Alter Marktplatz) 25. - 27. August Waldshut-Tiengen
(Viehmarktplatz) 08. - 10. September Kehl (Marktplatz) 14. - 16. September Offenburg (Lindenplatz) 22. - 23.
September Waldkirch (Marktplatz) 26. - 28. September Villingen-Schwenningen (Muslenplatz)

Immer auf dem Laufenden: http://www.das-neue-herz-europas.de/infomobil/default.aspx

Liebe Stuttgarter, bitte unterstützt die Ortsgruppen bei der "Betreuung" des Lügenmobils wo immer ihr könnt!

Natürlich kann sich niemand teilen - aber auch unsere Demos hier in Stuttgart müssen gut besucht sein, wir müssen
zeigen, dass wir nach wie vor die besseren Argumente haben!


+++ Demotermine +++

Schweigemarsch am ++ 19.08.2011, 16:00 Uhr ++ , Treffpunkt Mahnwache Vor dem Hintergrund der Durchsuchungen bei
den freien Reportern von CamS21 in der letzten Woche rufen die Rohrpiraten für morgen auf zum Schweigemarsch: „Wir
tragen die Pressefreiheit zu Grabe“.

Weckruf-Demo am ++ 19.08.2011, 19:00 Uhr ++, Treffpunkt Schloßplatz Die Demo der Parkschützer trägt den Titel
Grün-Rot: Aufwachen. S21-Betrug stoppen!

=> Nähere Infos zu beiden Demos wie immer unter www.bei-abriss-aufstand.de

Und weiter vormerken und mobilisieren: Freitag, 26.08.11 Demo mit dem Titel "Stuttgart 21: Viel zerstört - nichts
gewonnen!". Beginn 19:00 Uhr, Treffpunkt Nordflügel. Flyer, Poster etc. zur Mobilisierung unter
http://www.bei-abriss-aufstand.de/demo-26-august-2011/

Wir kämpfen weiter für Stuttgarts beliebtesten Bahnhof:
http://www.bei-abriss-aufstand.de/2011/08/17/stuttgart-hbf-beliebtester-bahnhof/


Viele Grüße und -oben bleiben! Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 16. August 2011

Hallo liebe InfoOffensive-MitstreiterInnen,

es gäbe Material genug für jede Menge Newsletter - allein, es fehlt die Zeit zur Zeit. Daher heute nur das
Wichtigste in aller Kürze:

+++ Termine +++

Morgen, Mittwoch 17.08. +++ entfällt +++ das Treffen der InfoOffensive

Freitag, 19.08.11 Großdemo der Parkschützer. Beginn 19:00 Uhr, Treffpunkt Schloßplatz Freitag, 26.08.11 Großdemo
des Aktionsbündnisses. Beginn 19:00 Uhr, Treffpunkt Nordflügel

+++ Team EngpasS21 +++

Neben dem 1:1 Bahnsteigmodell wurde die Aktion erweitert unter dem Motto

"EngpasS21 1000 fach ins Land" bzw "Engpass21 zum selbermachen"
www.engpass21.de/index.php/engpass21-light-zum-selbermachen

Hierzu gibt es jetzt eine kleine, kompakte Anleitung unter www.engpass21.de/images/Anleitung_Engpass21_v10_1.pdf

Das große Modell ist den ganzen September ausgebucht - und braucht dringend noch Helfer. Gesucht werden Leute, die
- in den Wagenhallen beim Be- und Entladen helfen - Fahrer für die LKW (kein LKW-Führerschein erforderlich) - Auf-
und Abbauhelfer vor Ort.

Kontakt über uns oder die Ingenieure22.

+++ Vortrag Boris Palmer +++

"Stuttgart 21 hat Migräne - die Wahrheit über den Stresstest." Herr Palmer konnte seinen Vortrag am Tag der
Stresstest-Präsentation nicht ungestört halten und er konnte ihn auch nicht beenden. Er hat sich daher bereit
erklärt, seinen Vortrag am vergangenen Donnerstag nochmal zu halten. Der Saal war überfüllt und es konnten nicht
alle Zuhörer in das Stuttgarter Rathaus. Dank www.fluegel.tv können alle den Vortrag in der Mediathek anschauen.
Er bietet gute Argumente und schlüssige Argumentationsketten. Unbedingt anschauen!

Viele Grüße und -oben bleiben! Andrea für IO.KO -- www.infooffensive.de/ www.kopfbahnhof-21.de/ www.fuer-k21.de/
www.twitter.com/infooffensive

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 04. August 2011

++ Und es geht weiter ++


Liebe Infooffensive-MitstreiterInnen,

kommt die Volskabstimmung oder nicht? Wann wird uns welche Gretchenfrage gestellt werden? Wir wissen es nicht. Was
wir jedoch wissen ist, dass es immernoch viel zu viele Bürger in Baden-Württemberg gibt, die weder über S21 noch
über die Möglichkeiten der demokratischen Mitbestimung ausreichend informiert sind. Um so schöner ist es, dass es
am letzten Septemberwochenende in Winnenden in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule ein Demokratieworkshop
stattfinden wird. Demokratie21 - erst Volksaufklärung – dann Volksabstimmung. Die VHS übernimmt zusammen mit Mehr
Demokratie e. V. den generellen Part zur politischen Situation, das Aktionsbündnis Rems-Murr stellt die Situation
anhand des Projekts S21 dar und das Infomobil wird für die Ausgewogenheit der Veranstaltung sorgen.

+++ Helfer gesucht +++

Interessiert? Es ist wie bei allen Veranstaltungen - es werden für alle Bereiche noch dringend Helfer gebraucht,
vom Aufbau des Engpass21-Modells bis zum Kaffee + Kuchen verspenden ist alles dabei. Wer helfen möchte und kann
(natürlich gerne stundenweise) meldet sich bitte bei winnenden@rems-murr-gegen-s21.de.

Wer sich mit dem Volksentscheid beschäftigen möchte, dem sei der Artikel aus der Legal Tribune Online empfohlen:
http://www.lto.de/de/html/nachrichten/3911/ausstieg_aus_s21_politisch_sinnvoll_rechtlich_moeglich_am_ende_egal/

+++ Aktionsideen +++

Auf www.infooffensive.de haben wir unter dem Menüpunkt "Mitmachen" eine ++ Checkliste für Infoveranstaltungen ++
veröffentlicht, die Euch bei der Planung und Durchführung von Vortragsveranstaltungen u. ä. helfen soll. Schauts
Euch an, vielleicht ist es für den einen oder anderen hilfreich?

Unter "Mitmachen" gibt es auch eine Checkliste für die Organisation von ++ Infoständen ++, die wir auch neu
auflegen wollen. Wir freuen uns über Eure Inputs und Erfahrungen. A propos Erfahrungen, wir haben auch einige ++
Erfahrungsberichte ++ veröffentlicht und freuen uns auch hier über Eure Beiträge. Bei den Berichten müssen wir
allerdings in der Regel um etwas Geduld bis zur Veröffentlichung bitten - es ist immer viel zu tun.

+++ Argumente +++

Verpasste Anschlüsse durch S21 im Umland - da hilft weder die wirtschaftlich optimale noch die Premiumqualität.
Dazu ein guter Artikel aus dem Schwarzwälder Boten mit dem schönen Titel "S21 zerschlägt Taktfarplan":
http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.stuttgart-21-s-21-zerschlaegt-taktfahrplan.42460935-04b4-4135-825f-ff79c7f
4d77f.html

+++ Die Züricher Modelleisenbahn +++

In Zürich steht eine riesige Modelleisenbahn-Anlage des Instituts für Verkehrsplanung und Transportsysteme der ETH
Zürich. Nicht nur die Hochschule, sondern auch die SBB (Schweizer Bahn) nutzt die Anlage für die Ausbildung. Die
Besonderheit: es gibt einen 8-gleisigen Durchgangsbahnhof... Da kommt einem als Widerständler der Wunsch:
Stuttgart 21 dort simulieren lassen. Dann könnten alle einen anschaulichen Stresstest verstehen.
http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/stadt/Zuerichs-teuerste-Modelleisenbahn/story/19327278

Am Wochenende noch nichts vor? Wir empfehlen  +++ Umsonst und Draußen +++

Neben den Bands gibt es letzte Infos vor der Abschalten-Demo am 13.8. in Neckarwestheim und natürlich ist
Stuttgart 21 großes Thema: Die IO bietet News & Facts, die Ingenieure22 technischen Hintergrund, es gibt Bilder
von Gegenlicht21 sowie am Samstag und Sonntag jeweils 16:30 bis 18:30 einen Workshop "Schnuppertraining
Sitzblockade". Das ganze Programm unter http://www.ud-stuttgart.de/

+++ Wichtig +++ Wichtig +++

Am 17. August fällt das Treffen der InfoOffensive aus!

Oben bleiben - Köpfchen zeigen! Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 28. Juli 2011

++ Und es geht weiter ++


Liebe unermüdliche Informiererinnen und Informierer,

es gibt derzeit kein Thema, das wichtiger wäre als die anstehende

+++ Stresstest-Präsentation +++

Nach einigen Verhandlungen mit Herrn Geissler zur Art nimmt das Aktionsbündnis morgen doch teil.
Fernseh-Übertragungen gibt es bei www.fluegel.tv, im swr-Fernsehen und bei Phoenix. Die Parkschützer haben es
möglich gemacht: Es wird eine Live-Übertragung auf den Stuttgarter Marktplatz geben! Ihr seid herzlich willkommen,
live dabei zu sein - das offizielle Programm im Rathaus beginnt um 10:00 Uhr.

Aber die Aktivitäten gehen natürlich unberührt weiter, und Eure Unterstützung ist gefragt:

++ Infostand in Radolfzell ++

Mitstreiter der Stuttgarter Infooffensive-Gruppe haben in Radolfzell für den 30.7.2011 einen Infostand angemeldet
im Bereich des Wochenmarkts. Es gibt neben der Posterausstellung der Architekten auch eine räumliche Darstellung
des EngpasS21 im geplanten Tiefbahnhof. Lasst euch überraschen und kommt vorbei.

++ Infomobil in Lahr ++

Vom 03. - 05. August ist das Lügenmobil in Lahr. Bitte unterstützt die Ortsgruppe bei der Aufklärung der
Passanten!

+++ Umsonst und Draußen +++

05. - 07. August in Vaihingen. Es gibt einen Infostand, die Architektenaustellung und allerlei mehr.

+++ Aktionsidee +++

Die Engpass-Simulation: klein, praktisch selbstgemacht. Immer und überall einsetzbar. Wies geht? Ganz einfach -
die Anleitung habe ich angehängt. Wer der Urheber ist, weiß ich nicht genau, ich tippe auf die IniBa (Initiative
Barrierefrei).

+++ Infomaterial +++

Der Stresstest-Flyer ist leider schon wieder vergriffen - daher noch einmal der dringende Aufruf: Unser
Infomaterial ist nicht für Briefkastenaktionen geeignet! Zu viele Postwurfsendungen werden ungelesen weggeworfen -
wir haben nicht die Mittel für so große Auflagen. Bitte verteilt die Flyer persönlich oder an Infoständen in
Verbindung mit einem Gespräch.

+++ Neu eingetroffen +++ Der Finanzierungsflyer - Download und weitere Infos zum Thema unter
https://infooffensive.de/2011/07/die-finanzierungsluge/ , gedruckte Flyer sind im Parkschützerbüro verfügbar.

Noch ein Hinweis an alle, die unsere Arbeit unterstützen möchten: Widerstand kostet Geld - in unserem Fall ist es
die Produktion von Printmaterialien, für die wir Finanzmittel brauchen. Unser Spendenkonto unter
https://infooffensive.de/.

Oben bleiben - Köpfchen zeigen! Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 14. Juli 2011

++ Man soll die Feste feiern wie sie fallen ++


Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

ist das nicht spannend? Für uns nicht neu aber jetzt wird es anscheinend offensichtlich: die CDU wusste also,
Zahlen der Bahn stimmten nicht. Unsere liebe Freundin Tanja Gönner, die uns immer erklären wollte, wir seien ja
alle keine Experten und deshalb stünde uns kein Urteil zu - hat sie das wohl auch gewusst?

http://www.sueddeutsche.de/politik/stuttgart-die-geheimen-zweifel-der-cdu-1.1120398
http://www.n-tv.de/politik/Gruen-Rot-S21-kostet-deutlich-mehr-article3811186.html

Wieso hat niemand interveniert? War das bisher wirklich so normal?
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.stuttgart-21-bahn-hat-mehrkosten-nicht-kommuniziert-page2.5810a2ed-d6ff-40
d6-92d8-286ae91f31ac.html

Und ein Knüller ganz am Rande: Die SPD hat das mit der Bürgernähe wie es scheint noch nicht so ganz verstanden:
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.volksversammlung-spd-politiker-reden-nicht-mit.809eec3c-2378-4377-a689-695
0cbe4c49e.html

+++ Wichtige Termine +++

Sonntag, 17. Juli, 14:00 Uhr: Die Mahnwache feiert Geburtstag - kaum zu glauben, es ist schon ein Jahr!
http://www.bei-abriss-aufstand.de/2011/07/05/17-7-2010-17-7-2011-wir-feiern-1-jahr-mahnwache/ Und wie es immer ist
bei solchen Festen - es werden noch Kuchenspenden (bitte mit Angabe der Art) und Ordner (13:00 - 18:00 Uhr oder
17:30 Uhr -22:30 Uhr) gesucht. Freiwillige melden sich direkt an der Mahnwache oder bei uns, wir leiten das dann
gerne weiter.

Zwei Termine für ++ Frühaufsteher ++:

Montag, 18. Juli ab 06:30 Uhr: Die Ingenieure 22 wollen die Haltezeiten der Züge in der Rush-Hour zwischen 7 und 8
Uhr stoppen.  Wenn genügend Helfer da sind, auch die Haltezeit der S-Bahn, die ja derzeit mit 30 Sekunden
angegeben wird. Mitszubringen: Stoppuhr (Handy, wenns eine hat), Zettel, Stift. Bitte meldet Euch direkt bei
Matthias: Ing22-32@gmx.net.

Nicht vergessen: Am morgigen Freitag ist +++ Promiblockade +++. Ab 05:00 Uhr gehts los am GWM. Ab 06:00 Uhr ist
die Versammlung angemeldet, d. h. "echte Blockierer" gilt der frühere Termin.

Für die Nicht-Frühaufsteher sagt die Gerüchteküche, es lohne sich der Besuch auch am Nachmittag noch.

Weitere Termine wie immer unter https://infooffensive.de/termine/terminkalender/ - hier findet ihr z. B. auch
nähres zum Prozesstraining am 17. Juli.

+++ Infomaterial +++

Kaum verkündet, schon unterwegs: Der +++ Stresstest-Flyer +++! Auf der Seite jetzt mit Quellennachweisen und
weiteren Infos: https://infooffensive.de/2011/07/der-stresstest-wer-leistet-mehr-kopfbahnhof-oder-stuttgart-21/.
Wer von den noch vorhandenen 5.000 Stck. etwas bestellen möchte, bitte über kontakt@infooffensive.de, wir haben
ein technisches Problem mit unseren Formularen.

Liebe +++ Bahnfahrer +++ wir haben noch den Reiseplan
(https://infooffensive.de/wp-content/uploads/Reiseplan_S21_Feb11_sm.pdf) - ganz praktisch gefaltet, passt gut in
die Infoboxen und sieht auf dem Sitz genau aus wie der, der sonst immer da liegt. Einfach bestellen (derzeit auch
über kontakt@) und einfach jeden Tag im Zug auslegen. Das wird wahrgenommen - letztens beschwerte sich jemand in
einem Online-Kommentar über das Infomaterial der K21-Fraktion in den Zügen :-)

+++ Argumente +++

Stresstest der Parkschützer verpasst? Macht fast nichts - es gibt ihn zum Nach-schauen bei Kephren vom Cams21:
http://www.cams21.de/Daten/kephren.html . Die Veranstaltung bietet eine gute Grundlage für Gespräche mit Freunden,
Bekannten und Nachbarn. Denn - auch wenn uns die Presse gerade etwas anderes erzählt - es geht bei diesem
Stresstest nicht nur um die Anzahl Züge, es geht um die lange Liste der Forderungen Namens "S21 Plus" - und hier
darf man gespannt sein, was die Bahn zu bieten hat.

Wir müssen am Ball bleiben! Wenn wir uns weiterhin sichtbar und dauerhaft wehren, kann dieser Wahnsinn nicht
realisiert werden.

Noch ein Hinweis an alle, die unsere Arbeit unterstützen möchten: Widerstand kostet Geld - in unserem Fall ist es
die Produktion von Printmaterialien, für die wir Finanzmittel brauchen. Unser Spendenkonto unter
https://infooffensive.de/.

Oben bleiben - Köpfchen zeigen! Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 05. Juli 2011

++ Stresstestwochen ++


Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

turbulent geht es zu in diesen Tagen. Die Bahn lässt verlauten, den Stresstest bereits bestanden zu haben (und
unsere Stuttgarter Medien drucken das brav ohne Fragezeichen und ohne Zweifel) - man kann annehmen in dem Versuch,
alle, die nach der offiziellen Prüfung Zweifel anmelden, wieder als "Dagegner" verunglimpfen zu können.

Man kann es auch anders interpretieren: Die Bahn gerät mehr und mehr unter Druck, unsere Präsenz, unsere Aktionen
und nicht zuletzt unsere Informationskampagnen zeigen Wirkung. Sogar die Stuttgarter Zeitung - bisher immer der
Seite der Tunnelbauer zuzurechnen - findet heute deutliche Worte für brisante Inhalte:

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.neubaustrecke-bahn-hat-kosten-fuer-ice-trasse-geschoent.4b7c62c5-900c-467f
-a7f6-468b60f0970e.html
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.neubaustrecke-wendlingen-ulm-bahn-enthielt-bundestag-mehrkosten-vor.b7293f
b2-23ae-4f31-b999-b95c7d9e6591.html

Zu Beginn des 2. Artikels sogar: Die Trennung von S21 und der NBS - wer hätte das gedacht?

Daher der Aufruf an alle: Oben bleiben - nicht unterkriegen lassen!

+++ Wichtige Termine +++

Samstag, 09. Juli ist +++ Großdemo +++. In der derzeitigen Situation sicher ein Pflichttermin für uns alle! Wir
sehen uns um 14:30 Uhr in der Schillerstraße. Wer noch Plakate kleben kann und möchte - es gibt sie an der
Mahnwache in A3 und A4.

Montag, 11. Juli eine Vortragsveranstaltung mit Dr. Klaus-Dieter Bodack in +++ Radolfzell +++. Schickt die
Nachbarn, die Bekannten, die Freunde - vor allem die wenig informierten und uninteressierten zu diesem Vortrag.
Bodack zeigt in der Regel Alternativen auf, die sowohl Elemente aus S21 und K21 beinhalten - ein sehr spannender
Vortrag ist zu erwarten.
http://www.see-online.info/29816/mit-schwabenstreichen-am-bodensee-noch-langst-nicht-schluss/

Sonntag, 17. Juli: Die Mahnwache - kaum zu glauben, es ist schon ein Jahr!
http://www.bei-abriss-aufstand.de/2011/07/05/17-7-2010-17-7-2011-wir-feiern-1-jahr-mahnwache/

Weitere Termine wie immer unter https://infooffensive.de/termine/terminkalender/ - hier findet ihr z. B. auch
nähres zum Prozesstraining am 17. Juli.

+++ Die Ortsgruppen-Geschichte +++

Die Heidelberger haben es vorgemacht, ihr könnt die Idee aufgreifen. Elisabeth von der aktiven Heidelberger Gruppe
hat eine Geschichte über die Volksabstimmung zum lila Heidelberger Schloss geschrieben. Sie hat uns die Geschichte
zur Verfügung gestellt und ihr dürft sie verwenden und könnt diese Geschichte auf eure Region oder eure Stadt
umschreiben.

Lest selbst im Anhang: "Das lila Heidelberger Schloss". Wir freuen uns auf eure Ortsgruppen-Geschichte!


Viele Grüße und -oben bleiben! Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 19. Juni 2011

*****Wer ist die "Infooffensive für Kopfbahnhof 21"?*****

 Die Infooffensive seid ihr! - jeder einzelne, der aktiv oder unterstützend Bürger informiert über Stuttgart 21
und die Folgen des Projekts. An dieser Stelle möchten wir euch danken. Ohne euch könnten wir hier in Stuttgart
tolle Ideen haben, aber ohne euch würden sie nicht realisiert werden. Wir haben von Stuttgart aus eine paar
Dutzend Infostände machen können. Ihr habt hunderte gemacht! Die Briefkastenaktion wäre ohne euch ausgefallen.
Ohne euch wäre die Abgeordneten nicht besucht worden mit einem K21-Infopaket.

 Viele Wochen sind wir nun in der Luft gehangen. Nach der Wahl wussten wir nicht, wie sich die Situation
entwickeln wird, wie sich die Landesregierung stellt, was die Bahn nach ihrem "Baustopp" plant.


 *****Mobilisierung Helfer*****

 Jetzt ist es wieder Zeit, aktiv zu werden. Ihr in ganz Baden-Württemberg und wir in Stuttgart: als Infooffensive
alleine können wir Stuttgart 21 nicht verhindern. Wir werden aber dazu beitragen mit dem, was wir können: Infos
verteilen. Unsere Bitte an euch: wenn ihr interessierte Menschen trefft, die gerne helfen wollen, bittet sie
darum, sich bei der Infooffensive-Kontakbörse anzumelden. Je mehr Helfer wir haben, desto mehr können wir bewegen.

 Mitmach-Flyer im Anhang. https://infooffensive.de/kontaktboerse


 *****Infostand-Planung*****

 In der vergangenen Woche haben Informierer aus Stuttgart in Radolfzell und Überlingen K21-Infostände gemacht mit
der Palaktausstellung der "ArchitektInnen für K21" und dem Finanzierungsthema "Wer zahlt, wenn Stuttgart 21
kommt?" Die nächsten Infostände sind: in Biberach an der Riß am Samstag, den 25.6.2011 von 7-14 Uhr, dann nochmal
in Radolfzell am Samstag, den 30.7.2011 von 7-14 Uhr. Wir würden uns über lokale Verstärkung freuen! Helfer sind
immer willkommen.

 Inforeihe an der Neubaustrecke und an der Rheintalschiene In Planung ist eine Reihe von Infoständen entlang der
Neubaustrecke von Stuttgart nach Ulm. Parallel dazu sollen Infostände im Rheintal/Schwarwald (Lahr, Wolfach,
Rheinfelden, Offenburg u.a.) stattfinden. Dafür brauchen wir Unterstützer. Mit eurer Hilfe können wir besser
informieren!


 *****Infostand selber machen*****

 Ort aussuchen, den du informieren möchtest - es muss nicht der eigene Wohnort sein! Mit Fremden lässt es sich
besser diskutieren als mit Nachbarn und Bekannten. Mitstreiter suchen (auch über Infooffensive möglich).
Hauptthema aussuchen. Infomaterial zusammensuchen, bestellen, drucken, kopieren.

 Rathaus im Infoort anrufen, durchfragen bis zum richtigen Ansprechpartner. Termin abklären, auch gleich den
Standort anfragen - Wochenmärkte bieten sich an, da sie immer Laufpublikum bringen. Schriftliche formlose Anfrage
mit dem abgeklärtem Termin direkt an den richtigen Ansprechpartner losschicken. In der Regel bekommt man dann ein
Formular, das man ausfüllen muss. Formular so schnell wie möglich wieder zurückschicken. Die Zusage kommt meist
kurzfristig. Unsere Informierer haben oft erst 1 Tag vor dem Infostandtermin die Zusage bekommen! Manchmal wird
eine Gebühr erhoben. Ohne wichtigen Grund können sie euch die Genehmigung nicht verwehren.

 An was man sonst noch alles denken sollte findet ihr in der "Checkliste Infostand" unter:
https://infooffensive.de/mitmachen/hilfe-fur-aktionen/ Musterbrief für Anfrage Infostand im Anhang


 *****Termine vormerken*****

 Bereits morgen, Montag den 20.06.2011, anschließend an die Montagsdemo gibt es eine Menschenkette entlang des
Südflügels. Es spricht Dr. Norbert Bongartz, Ober-Konservator i.R.,.ehemaliger Denkmalpfleger am früheren
Landesdenkmalamt. Veranstalter: Arbeitskreis ArchitektInnen für K21.

 Samstag 09.07.2011 GROSSDEMO um 14.30Uhr am Hauptbahnhof in Stuttgart.

 Am nächsten Mittwoch sind wir bei "Wir reden mit!" auf dem Stuttgarter Marktplatz und anschließend im Schlesinger
zum diskutieren: www.schlesinger-int.de

 Am Mittwoch, den 29.06.2011 treffen wir uns wieder wie gewohnt im Parkschützerbüro, Urbanstraße 49a (Hinterhof)
ab 19.30 Uhr. Ihr seid herzlich dazu eingeladen mitzumachen.

 Programmankündigung: Übetragung der Stresstest-Präsentation auf Phoenix:
http://www.phoenix.de/live_stuttgart_21_%E2%80%93_der_stresstest/383880.htm


 Grüße aus Stuttgart von Rianta für die Infooffensive-Koordination

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 12. Juni 2011



****Aus!sitzen 2*****

Aus!sitzen 2 hat am Montag das Grundwassermanagement unter Beobachtung vieler
Pressevertreter blockiert. Es konnte der "Baustopp" der Bahn ausführlich dokumentiert werden.


***** Aus!sitzen im Anzug*****

Kurz entschlossen haben die "Unternehmer gegen Stuttgart 21" dann am Donnerstag im Business-Dress die
Zufahrt zum Grundwassermanagement blockiert. Für die Polizisten eine ungewohnte Klientel zum Wegtragen. Fotos gibt
es auf: http://www.bei-abriss-aufstand.de/2011/06/09/fotos-von-der-unternehmer-sitzblockade/


*****Gemeinderat entscheidet über Bürgerbegehren*****

Der Stuttgarter Gemeinderat hat am Donnerstag den Antrag für das
Bürgerbegehren über den Ausstieg der Stadt aus Stuttgart 21 in einer öffentlichen Sitzung abgelehnt. Es gab
Tumulte im Rathaus, Demonstrationen vor der Tür. Wer mehr wissen und sehen möchte:
http://www.buergerbegehren-stuttgart.de/Buergerbegehren/Startseite.html
http://bambuser.com/channel/AufstandS21/broadcast/1726771
http://bambuser.com/channel/AufstandS21/broadcast/1726929 die Tonqualität ist leider zeitweise nicht gut.


*****Lenkungskreis zu Stuttgart 21*****

Im Lenkungskreis zu Stuttgart 21 am Freitag wurde kein Baustopp von Seiten
der Landesregierung beantragt. Die Bahn konnte bzw. wollte ihre Zahlen nicht belegen, die ein Baustopp kostet.
Daher gab es keine Entscheidungsgrundlage für die Landesregierung. Die Bahn formulierte, dass der Weiterbau
beschlossen sei. Das sehen wir anders! Winnie Herrmann zum Ergebnis der Sitzung:
http://www.gruene-bw.de/themen/verkehr/news/article/stuttgart-21-wie-gehts-weiter.html


*****Gutachten zum Grundwasser-Management*****

Am Nachmittag, nachdem der Lenkungskreis zu Stuttgart 21 getagt hatte, veröffentlicht
das Umweltministerium ein Gutachten, das feststellt, dass ein neues Planfeststellungsverfahren notwendig wird,
wenn die Bahn mehr Grundwasser abpumpen möchte: http://www.um.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/82816/ Im Gutachten
ist ab Seite 20 eine sehr gut lesbare Zusammenfassung ohne Zahlen:
http://www.um.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/82816/Anlage_Gutachten.pdf?command=downloadContent&filename=Anlage_G
utachten.pdf


*****Führungen rund um Kopfbahnhof 21*****

Es hat sich der Arbeitskreis Führungen gebildet (wir
hatten schon berichtet). Es werden Führungen rund um die Themen Kopfbahnhof, Park und die Auswirkungen von
Stuttgart 21 angeboten. Wer Interesse hat, schreibt an: fuehrungen@gegen-stuttgart-21.de. Es gibt auch Führungen
für Schulklassen - als Gegenangebot zu den Führungen der Projektbetreiber im Bahnhofsturm. Eine Homepage gibt es
bisher noch nicht. Gleich vormerken:


*********Wir reden mit - Teil 2********

22.06.2011 auf dem Stuttgarter Marktplatz 18.00-19.30Uhr mit Winnie
Herrmann (Verkehrsminister Baden-Württemberg) zum Thema Stresstest: http://www.wir-reden-mit.net/ Wer nicht
persönlich dabei sein kann, schaut auf www.fluegel.tv, dort gibt es im Archiv auch die Aufzeichnung der ersten
Veranstaltung mit Herrn Kretschmann vom 01.06.2011: http://vimeo.com/24533676.


*********************************************************

Am Mittwoch 15. Juni findet unsere Infooffensive-Sitzung wie gewohnt um 19.00 in der Urbanstraße 49a statt.

Am Mittwoch 22. Juni werden wir dann auf dem Marktplatz dabei sein.
Dass heißt: es findet dann keine Infooffensive-Sitzung statt. Wir treffen uns dafür anschließend an die
Veranstaltung im Schlesinger zum Diskutieren.

Es bleibt spannend!
Grüße aus Stuttgart von Rianta für die Infooffensive-Koordination





-- -----



















zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 05. Juni 2011

++ Infooffensive Nachschlag ++

Liebe Infooffensive,

die Zeitungsmeldungen zeigen, die Bahn wird vorsichtig. Das

+++ Aus!Sitzen.2 +++

findet trotzdem statt - denn der Baustopp ist immernoch kein Baustopp. Besucher und Aussitzer sind herzlich
willkommen. Die Presseerklärung dazu gibt es wie immer auf BAA:
www.bei-abriss-aufstand.de/2011/06/05/aussitzen-2-wir-sind-keine-komparsen-fur-faule-kompromisse/

+++ Veranstaltungshinweis +++

Noch bis zum 1. Juli ist die Ausstellung von Alexander Schäfer (LOB) täglich von 10-18:00 Uhr zu bewundern.
Adresse und eine wunderbare Wegbeschreibung gibt es hier:
https://picasaweb.google.com/102312444829271982174/AusstellungDieBurgerbewegungImFokus#

+++ Infomaterial +++

Der beliebte Lehrer-Flyer wurde aktualisiert und ist als Copyvorlage verfügbar:
https://infooffensive.de/wp-content/uploads/Lehrer_NEU_a4.pdf

Ebenfalls online ist der Mineralwasserflyer:
https://infooffensive.de/wp-content/uploads/Mineralwasser-Faltblatt_.pdf

Viele Grüße und -oben bleiben Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 04. Juni 2011

++ Info-Offensive aktuell ++


Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

vieles ist in Bewegung, täglich gibt es neue Meldungen, die Hoffnung den Wahnsinn S21 bald stoppen zu können
wächst. Doch noch wird täglich weitergebaut, von der Bundesregierung ist keine Unterstützung zu erwarten. Wir
dürfen daher nicht aufhören zu informieren und Präsenz zu zeigen!

5 Argumente wurden in einer Presseerklärung noch einmal zusammengestellt - die Liste ließe sich natürlich beliebig
fortsetzen:
http://www.bei-abriss-aufstand.de/2011/06/03/presseerklarung-beamtenmikado-ist-nicht-ihre-aufgabe-herr-ramsauer/

+++ Aus!Sitzen.2 +++

Trotz der vielen offenen Fragen beispielsweise zum Grundwasser und zur Gefährdung des Mineralwassers will die Bahn
nach eigener Aussage ab Montag weiterbauen. Das soll verhindert werden! Ab Montag, 05:30 Uhr wird die Aktion
Aus!Sitzen.2 die Dauersitzblockade am GWM unterstützen:
http://www.bei-abriss-aufstand.de/2011/06/01/aussitzen-2-ab-montag-06-juni-2011-5-30-uhr/

Schön wäre es, wenn im Anschluss an die Montagsdemo so viele Unterstützer dazu kommen würden wie beim letzten Mal!

+++ Aktions-Ideen +++

Informationsveranstaltungen sind immer ein gutes Mittel um auch wenig informierte, neutral eingestellte Bürger zu
erreichen. Eine sehr gut besuchte Veranstaltung mit 3 Vorträgen der Ingenieure22 gab es letzte Woche in Göppingen:
http://bit.ly/i24kyf

Die Ingenieure haben Vorträge zu verschiedenen Themen in Petto, gerne stellen wir hier den Kontakt her. Eine
schöne Kombination sind diese Vorträge mit einem Vortrag der Architekten über die Vision der Parkterrassen am
Südflügel oder mit der zugehörigen Posterausstellung - die übrigens ab dem 07. Juni im Rathaus in Stuttgart zu
sehen ist: http://www.architektinnen-fuer-k21.de/

+++ Wir reden mit +++

Die erste Volksversammlung am vergangenen Mittwoch auf dem Marktplatz war ein voller Erfolg. Für den 22. Juni hat
Winfried Hermann sein Kommen angekündigt. Näheres zu gegebener Zeit unter www.wir-reden-mit.net.

+++ Hilferuf +++

Widerstand ist teuer! Auch die Info-Offensive verursacht Kosten für Drucksachen, Porto, Lagerung von Infomaterial
etc. Die Spendenbereitschaft in der Bevölkerung hat seit der Landtagswahl spürbar nachgelassen. Bitte sammelt
fleißig Spenden bei Euren Infoständen und Veranstaltungen! Näheres zur Verwendung von Spendengeldern +
Spendenkonto unter http://www.bei-abriss-aufstand.de/2011/05/29/vielen-dank-fur-ihre-spenden/

Viele Grüße und -nicht locker lassen, wir wollen oblen bleiben! Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 28. Mai 2011

++ Info-Offensive aktuell ++


Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,



+++ Aufruf zum Stuttgart-Lauf +++

Die T-Shirts sind gedruckt, die Banner verteilt, der Lauf kann losgehen. Elvira hat zusammengestellt, wo alle
Vertreter der K21-Fans am besten platziert sind: http://www.parkschuetzer.de/statements/81333

+++ Aktions-Ideen +++

Viele Schulklassen wurden schon mehr oder weniger freiwillig durch das Turmforum geleitet. Dem wollen einige
Aktive etwas entgegensetzen:  Der "AK Führungen" bietet Alternative Bahnhofs- und Parkführung für
Gruppen/Schulklassen an. Bei Interesse bitte Termin vereinbaren unter fuehrungen@gegen-stuttgart-21.de

+++ Hilferuf +++

Die Mahnwache ist unterbesetzt und braucht Helfer, die Schichten übernehmen. Gerne auch 1-2 Stunden - einfach
melden: 0176 - 38 50 58 73 oder mahnwache@gegens21.de. Es warten spannende Gespräche und interessante Begegnungen!

+++ Baustopp selber machen und Aus!Sitzen +++

Das Camp war spannend, die angebotenen Workshops sehr interessant und die anschließende Blockade am GWM hat ein
deutliches Zeichen gesetzt, was der Widerstand von nicht eingehaltenen Baustopp-Versprechen hält.

Einige Impressionen gibt es hier:

1. Alexandra von den Calwer Obenbleibern mit ihrer Flamenco-Interpretation "Mappschiedslied & ein Gedicht":
http://www.youtube.com/user/LaRondena?feature=mhum

Übrigens ist Alexandra gerne bereit, bei Widerstands-Veranstaltungen aufzutreten. Meldet Euch bei Interesse, wir
stellen gerne den Kontakt her.

2. Konstantin Wecker blieb nach seinem Auftritt noch im Camp am Lagerfeuer, kommentiert von ihm selbst und von Joe
Bauer: http://www.wecker.de/tagebuch.html
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.joe-bauer-in-der-stadt-bob-dylan-am-lagerfeuer.dcaa5d9f-31df-4dec-9026
-1f9db86de779.html

3. Alles Weitere, Links zu Bildern und Videos wie immer auf BAA: http://www.bei-abriss-aufstand.de/ (da muss man
inzwischen ein bisschen scrollen)


Viele Grüße und -oben bleiben! Andrea für IO.KO

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 13. Mai 2011

++ Endspurt für K21 ++


Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

+++ Stuttgart-Lauf am 29.05. +++

wir suchen Fans und LäuferInnen für den Stuttgart-Lauf. Wir wollen präsent sein an der Strecke durch die
Innenstadt! Wir haben ein T-Shirt-Logo zum Runterladen und aufdrucken gestaltet. "Endspurt" ist auch außerhalb des
Laufs an Infoständen und bei anderen Events ein passendes T-Shirt-Motiv. Schauts Euch an! Näheres unter
infooffensive.de/stuttgart-lauf/

+++ Aktionscamp 22.-24.05. +++

Unterstützt die Kampagne Aus!Sitzen: http://www.aus-sitzen.de/ - nehmt teil am Blockadetraining oder erklärt euch
solidarisch (beides geht über die Webseite). Oder meldet Euch zum ersten bundesweiten Aktionscamp an:
http://www.baustopp-selber-machen.de/ . Bei der Auftaktveranstaltung, der Großdemo, die von Aktionsbündnis und
Parkschützern gemeinsam gestaltet wird, sind wir doch sicher alle dabei? Flyer gibts unter
http://www.kopfbahnhof-21.de/fileadmin/bilder/texte/110521_flyer.pdf

Der Flyer "Baustopp selber machen" kann auch über uns bestellt werden:
https://infooffensive.de/downloadsflyer/flyer-bestellung/

+++ Neues Spendenkonto +++

Spenden für die Infooffensive werden jetzt hier gesammelt:

Unterstützungskonto Umkehrbar e. V. KNr.: 7020 627 400 BLZ: 430 609 67 (GLS-Bank) (Für Überweisungen auf dieses
Konto können keine Spendenbescheinigungen ausgestellt werden.)

+++ Die Bahn +++

Die Bahn kann nicht mehr umhin, die Probleme mit dem Grundwasser endlich zuzugeben. Es geht sogar so weit, dass
die Stuttgarter Zeitung auf Webseiten des Widerstands verlinkt. Glaubt ihr nicht? Hier ist der Beweis:
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.stuttgart-21-bahn-gibt-probleme-mit-dem-grundwasser-zu.9e3799a6-570e-4a26-
80b7-0847635921aa.html

Herzliche Grüße und -oben bleiben! Andrea für IO.KO

 p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 02. Mai 2011

Hallo liebe MitinformiererInnen,

+++ Stuttgart-Lauf +++

wir suchen nicht nur LäuferInnen für den 29.05. - wir suchen auch Fans! Näheres unter
infooffensive.de/stuttgart-lauf/

+++ AK-Treffen +++

Der "offene Teil" des Treffens, bei dem wir gerne Informationen austauschen, Feedback von unseren Informierern
draußen einsammeln und Erfahrungen teilen möchten, endet künftig um 20:00 Uhr, danach werden wir uns verschiedenen
internen Dingen widmen müssen.

Daher bitte merken:

AK-Info-Offensive mittwochs 19:00 Uhr - 20:00 Uhr, Urbanstraße 49a.

+++ Abgeordnete +++

Wir haben noch ein paar - da wird sich doch noch ein Betreuuer finden?

Partei WKNr WKName SPD 22 Schwäbisch Hall SPD 29 Bruchsal SPD 31 Ettlingen SPD 32 Rastatt GRÜNE 33 Baden-Baden SPD
35 Mannheim I SPD 36 Mannheim II GRÜNE 36 Mannheim II SPD 39 Weinheim GRÜNE 39 Weinheim SPD 40 Schwetzingen SPD 57
Singen SPD 60 Reutlingen SPD 62 Tübingen GRÜNE 62 Tübingen GRÜNE 64 Ulm SPD 64 Ulm


Viele Grüße Andrea für IO-Koordination.



zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 15. April 2011

++ Neues von der Info-Offensive ++


Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

im Parkschützerbüro Urbanstraße haben sich einige organisatorische Änderungen ergeben - unter anderem gibt es
jetzt festgelegte Öffnungszeiten: Mo - Fr. 12:00-18:00 Uhr ist das Büro besetzt. Telefon wie gehabt: 0711/91279355

** Infopaket für Abgeordnete **

Es sind noch 49 Landtagsabgeordnete frei, die noch ein Infopaket überreicht bekommen möchten - meldet Euch!

** Argumentationshilfen **

Eine Antwort auf die Frage "was ist denn jetzt falsch daran, dass die SPD einen Volksentscheid will?" gibt es bei
den Juristen zu Stuttgart21:
http://www.bei-abriss-aufstand.de/2011/04/13/juristen-zu-s21-volksabstimmung-eine-rechnung-mit-vielen-unbekannten/

** Kampagne **

Unterstützt die Kampagne Aus!Sitzen: http://www.aus-sitzen.de/ . Der Flyer "Baustopp selber machen" kann auch über
uns bestellt werden: https://infooffensive.de/downloadsflyer/flyer-bestellung/

** Kleines Treffen am 16.04.2011 **

Wir treffen uns am Samstag, 16.04.2011 ab 16:30 Uhr im Schlesinger (Schlosstr. 28, 70174 Stuttgart). Für uns sind
Tische im Außenbereich reserviert, wir werden uns da schon zusammenfinden. Das Lokal ist aus der Innenstadt gut
fußläufig zu erreichen. Für Autofahrer ist die Hofdienergarage (gleiches Gebäude, Zufahrt über Schellingstraße)
ohnehin eine gute Adresse.

Anfahrts- und Lageplan zu Gebäude + Garage: www.pbw.de/index.php?l1=90&;l2=50&cmd=displayobject&item=2&;pikto=p2

Und das Lokal: www.schlesinger-int.com/

Herzliche Grüße und oben bleiben

Andrea für IO-Koordination

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 12. April 2011

++ Neues von der Info-Offensive ++


Liebe unermüdliche InformiererInnen,

wir sollten uns von der derzeitigen Situation nicht allzusehr einlullen lassen. Die Politik ist in Bewegung - aber
wir sollten sehr genau im Auge behalten was geschieht und weiterhin präsent bleiben. Unsere Nächste Aktion ist
daher ein

** Infopaket **

für die Landtagsabgeordneten unserer neu gewählten Regierung. Wir werden hier einige prägnante Infos
zusammenstellen, die dann jedem Kandidaten in Verbindung mit einem persönlichen Gespräch direkt im Wahlkreis
überreicht werden sollen. Ein Aufruf dazu kommt noch Mal getrennt - trotzdem: ++ Freiwillige vor ++

** Aktionsidee **

Die Winnender Ortsgruppe will ihre Wahlkreisvertreter zu einem persönlichen Gespräch einladen, um sie zu ihrer
Haltung und dem weiteren Vorgehen bezüglich S21/K21 zu befragen. In entspannter Athmosphäre und ohne Presse -
jedoch bestehend auf die Beantwortung grundlegender Fragen. Für alle, die diesem guten Beispiel folgen wollen,
erstellen wir in Kürze eine Beispiel-Frageliste und eine Beispiel-Einladung.

** Infomaterial **

Liebe Bahnfahrer, wir haben noch Flyer, die durch einfaches "Liegenlassen" in Zug oder S-Bahn direkt an die
Zielgruppe gebracht werden kann: https://infooffensive.de/wp-content/uploads/Bahnkonzept.pdf   und
https://infooffensive.de/wp-content/uploads/S-Bahnchaos.pdf

Beide Flyer sind gut zu kombinieren mit dem Reiseplan:
https://infooffensive.de/wp-content/uploads/Reiseplan_S21_Feb11_sm.pdf

Wie immer bestellbar: https://infooffensive.de/downloadsflyer/flyer-bestellung/

** Großes Treffen am 16.04.2011? **

Wir möchten uns im Anschluss an die Großdemo gerne zum Informationsaustausch zusammensetzen. Bitte meldet Euch,
wenn ihr Interesse habt, damit wir einen entsprechend großen Tisch reservieren können!

Auch am kommenden Mittwoch trifft sich die Info-Offensive um 19:00 Uhr im Parkschützerbüro Urbanstraße - ihr seid
wie immer alle herzlich willkommen!


Herzliche Grüße und oben bleiben

Andrea für IO-Koordination

p. s. Newsletter verpasst? https://infooffensive.de/newsletter/

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 1. April 2011

Liebe InformiererInnen,

die Ereignisse überschlagen sich, wir haben eine neue Regierung gewählt und im Anschluss einen Baustopp gefeiert -
und Feiern hatten wir uns nach den Anstrengungen der letzten Wochen auch alle redlich verdient.

Dieser Baustopp entpuppt sich nicht ganz unerwartet als "Baustöpple" und Teile der SPD scheinen darauf zu
beharren, dass die Mehrheit immernoch das Projekt S21 befürwortet. Für uns bedeutet das: wir müssen aufmerksam und
natürlich weiterhin sichtbar bleiben, denn dass wir weiterhin Widerstand leisten, steht für uns außer Frage. Wir
waren unserem Ziel "K21" noch nie so nah!

Einige Ortsgruppen haben uns schon mitgeteilt, dass sie ihre Infostände weiterhin veranstalten werden - jetzt
allerdings mit verlängertem Rhythmus und/oder mit kleinerer Besetzung. Eine Atempause können sicherlich alle
vertragen.

++ Wichtig ++

Etwas, das man auch von zuhause tun kann: Verbreitet das Video ++ Wer bezahlt S21 ++ - es lohnt sich wirklich:
www.youtube.com/user/WerZahltS21

Wer mehr machen möchte und z. B. kurzfristig noch eine Veranstaltung plant, die ++ Ingenieure22 ++ stehen nach wie
vor für Vorträge gerne zur Verfügung.

Bitte denkt weiterhin daran, Termine in den ++ Terminkalender ++ einzutragen: infooffensive.de/terminkalender/
damit auch andere Euch besuchen können. Und ein Termin zum Vormerken: Die nächste Großkundgebung ist für den 16.
April vorgesehen.

Die Info-Offensive trifft sich nach wie vor mittwochs um 19:00 Uhr im PS-Büro Urbanstraße 49A. Wir freuen uns über
Besuch, Feedback und Erfahrungen von Euren Infoständen und Aktionen.

Oben bleiben! Andrea für IO-Koordination

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 24. März 2011

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

auch heute gibt es noch Neuigkeiten von unserem gestrigen Treffen:


** Briefkastenaktion **

Zunächst ein ganz dickes Dankeschön an alle, die so fleißig Flyer verteilt haben - es ist ein Wahnsinn! 380.000
Flyer sind Stand heute verteilt, der größte Teil davon findet seinen Weg in Briefkästen außerhalb Stuttgarts. Im
stuttgarter Stadtgebiet wurden noch 60.000 Flyer der Ingenieure verteilt.

Wer noch kurzfristig austragen möchte - im PS-Büro sind noch Restbestände, die nicht abgeholt oder doppelt
bestellt wurden - auf gehts, das Wetter ist schön :-)


** Ordner für Mappschiedsparty gesucht **

Matthias Kästner sucht Ordner für die Mappschiedsparty. Bitte direkt kontaktieren
www.parkschuetzer.de/statements/71550


** Materialien **

Im Parkschützer-Shop gibt es eine ++ Vortrags-CD von Klaus Gebhard ++, sie kann für 5 EURO bestellt werden:

https://www.shopssl.de/epages/es10592756.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/es10 592756/Products/4012.


Zu den Postkartenmotiven 5-8 gibt es jetzt auch ++ Poster ++ auf www.fuer-k21.de

** Nächstes Treffen **

Auch am kommenden Mittwoch trifft sich die Info-Offensive um 19:00 Uhr im Parkschützerbüro Urbanstraße - ihr seid
wie immer alle herzlich willkommen!


Herzliche Grüße und oben bleiben

Andrea für IO-Koordination

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 20. März 2011

Liebe unermüdliche InformiererInnen,


** Briefkastenaktion **

Viele wissen es schon: Die Druckerei konnte uns nicht wie geplant beliefern, die Materialausgabe ist daher bisher
recht holprig. Wir wissen noch nicht genau wann es weitergeht, rechnen aber mit einer weiteren Materialausgabe am
Montag nach der Demo. Eine Bestätigung folgt, sobald wir es genau wissen.


** Infomaterial **

Unter https://infooffensive.de/wp-content/uploads/IO_Comic_Wahlbeteiligung_110317.pdf gibt es einen sehr gelungenen
Comic zum Thema ++ Wahltag ++ - er zeigt, warum es so wichtig ist, wählen zu gehen. Bitte runterladen, drucken,
verteilen, aushängen - so wichtig wie bei dieser Wahl war es für uns in Baden-Württemberg noch nie!

Die Info-Offensive ++ Postkartenserie ++ ist vergriffen - wir haben am Samstag die komplette letzte Auflage
(60.000 Karten) in den Demozug verteilt. Die gute Nachricht: Alle Motive (es sind inzwischen 8!) sind auch als
e-card auf www.fuer-k21.de zu verschicken.

Wer für den Zwischenspurt zur Landtagswahl noch ++ weiteres Infomaterial ++ braucht, wir sind am Montag nach der
Demo mindestens von 19 - 20:00 Uhr, wahrscheinlich etwas länger, im Parkschützerbüro Urbanstraße 49a und können
Euch mit Material versorgen - Alles muss raus :-)


** Aktionshinweis **

Auf https://infooffensive.de/downloadsflyer/andere-externe-flyer/ gibt es den Flyer zum ++ Aktionscamp "Baustopp
selber machen" ++, Der Flyer ist über das Bestellformular erhältlich. Zum Sebstdruck gibt es ihn nicht wg.
Sonderformat.

Herzliche Grüße und oben bleiben

Andrea für IO-Koordination

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 11. März 2011

Liebe MitstreiterInnen,


*** Briefkastenaktion ***

Zusammen mit dem Bündis wollen wir vor dem 27. 3. noch das fast Unmögliche schaffen - wir wollen 400.000 Flyer in
Briefkästen verteilen. Dazu brauchen wir alle Hilfe, die wir bekommen können.

Infos lesen und Flyer bestellen unter https://infooffensive.de/briefkasten-aktion/


** Aktionsideen **

Film + Vortrag

Die Ingenieure22 haben gute Vorträge auf Lager, die können sehr gut z. B. mit dem Film "Stuttgart steht auf"
kombiniert werden. Sprecht Euer örtliches kommunales Kino an!


** Neues Infomaterial**

Wir haben jetzt auch die Postkarten von ++ Gegenlicht 21 ++ im Programm. In kürze ist die Bestellung online
möglich, abgeholt werden können die Karten schon ab morgen früh, 10:00 Uhr.

Die ++ Broschüren ++ wurden geliefert und können bestellt werden.

Folgt der InfoOffensive auf ++ Twitter ++ dann seid ihr immer sofort informiert, wenn es etwas Neues gibt.


** Ankündigungen **

Neue ++ Postkarten ++ sind im Druck und demnächst online - bitte verlinkt die www.fuer-k21.de auf die Seiten Eurer
Ortsgruppe!

++ Gegenlicht21 ++ plant für die Großdemo am 19.03. eine große laufende Galerie und wird dafür Helfer brauchen.
Bitte merkt Euch den Termin vor, ein Aufruf mit Kontaktadresse kommt dann noch rechtzeitig.

Wir sehen uns morgen bei der Menschenkette!

Herzliche Grüße und oben bleiben

Andrea für IO-Koordination

-------------------------------------------------------------------------------


Liebe MitstreiterInnen,

morgen ab 10:00 Uhr (bis mindestens 12:00 Uhr) kann im Büro Urbanstraße noch Infomaterial abgeholt werden, um es
in die Menschenkette zu verteilen.

Was sich anbietet:

Klemmbretter mit dem Bürgerbegehren für die, die in Stuttgart bleiben
(http://www.anti-atom-kette.de/start/strecke/)

Was auf jeden Fall mit muss:

 - Mobilisierungsflyer für die Großdemo am 19.03.11

Gut zu verteilen wäre noch:

 - Postkarten der Info-Offensive - Postkarten von Gegenlicht21 - Mantelflyer


.. oder nehmt Flyer zu Euren Lieblingsthemen mit. Achtung - der GWM-Flyer ist grade vergriffen.


***** WICHTIG *****

Schreibt einen Zettel und legt ihn auf den Tisch, was ihr für welchen Teil der Kette mitgenommen habt, dann kann
sich der nächste entsprechend einrichten

********************


Bis morgen in der Menschenkette und - Oben bleiben!

Andrea für die Info-Offensive

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 3. März 2011

Liebe K21-AufklärerInnen,

hier kommen die neuesten Nachrichten der IO-Koordination:


** Aktionsideen **

Infostände mit Musik

Stefan Charisius wäre bereit mit seiner Kora Infostände zu besuchen (http://www.youtube.com/watch?v=WPbJPNlaXXc).
Falls ein Infostand nicht genehmigt wird und man trotzdem Flyer verteilen möchte, kann man mit dem laufenden
Musikanten auch viel Aufmerksamkeit erregen.

Infostände mit dem Wasserwerfer

Die Wasserwerfer-Crew ist auch bereit, Infostände im Land zu besuchen - hier ist die Aufmerksamkeit
gesichert!(www.wasserwerfer.org)

*** FILMVORFÜHRUNG ***

Der Film Stuttgart21 - denk mal! Ist im Filmverleih verfügbar. http://kino-zeit.de/filme/stuttgart-21-denk-mal Es
wäre wichtig, dass so viele Menschen wie möglich diesen Film noch vor der Landtagswahl zu sehen bekommen - er ist
wirklich sehr gelungen.

Was könnt ihr tun? Fragt bei Eurem örtlichen Kinobesitzer nach, wann er den Film zeigen wird - immerhin war dieser
Film auf der Berlinale zu sehen. Wie er dann da drankommt, weiß er dann schon selbst. Vielleicht könnt ihr auch
für Eure Ortsgruppe eine Vorstellung organisieren, zu der dann noch öffentlich eingeladen wird oder ähnliches.


** Neues Infomaterial**

Der Sicherheitsflyer wurde aktualisiert und neu gedruckt.
https://infooffensive.de/downloadsflyer/flyer-der-infooffensive/


** Erfahrungen **

Veranstaltung am 1.3.2011 mit Klaus Gebhard in Ludwigsburg war ein voller Erfolg - sie dauerte bis Mitternacht.
Der Bericht demnächst auf https://infooffensive.de/hilfen/erfahrungsberichte/


Soweit für heute, demnächst mehr zu weiteren Themen

Herzliche Grüße und oben bleiben

Andrea für IO-Koordination

zum Inhaltsverzeichnis


Newsletter vom 26. Februar 2011



Liebe K21-AufklärerInnen,

hier kommen die neuesten Nachrichten der IO-Koordination:


** Angebote der IO **

Die Ingenieure22 haben einige interessante Vorträge auf Lager und freuen sich auf Eure Einladungen zu
Infoveranstaltungen! Wir vermitteln gerne den Kontakt.

Für kontroverse Podiumsdiskussionen mit K21ern und S21ern können wir einen Moderator von (und mit) Flügel.tv
vermitteln. Flügel.tv bittet allerdings um rechtzeitige Terminankündigungen.

** Neues Infomaterial**

Der neue Flyer zum Grundwassermanagement ist online und auch gedruckt verfügbar.
https://infooffensive.de/downloadsflyer/flyer-der-infooffensive/

Ein neuer Flyer für die Fildern "Stuttgart 21 und der völlig ungeklärte Filderabschnitt" ist ebenfalls online
https://infooffensive.de/downloadsflyer/ortsgruppen-flyer/

***

Zu den 4 Postkarten gibt es jetzt auch verschiedene Posterformate zum Download.
https://infooffensive.de/downloadsflyer/postkarten/

Tip zum Ausdruck im Copyshop: Es ist oft um ein vielfaches günstiger, das Motiv auf 2 Blätter A3 quer drucken zu
lassen und diese dann selbst zum A2-Poster zusammenzukleben.

***

Poster von Klaus Gebhard können im Parkschützerbüro abgeholt werden - so lange der Vorrat reicht. Zum Download
hier: https://infooffensive.de/downloadsflyer/bilder/


** Erfahrungen **

Bei unserer letzten Sitzung (Immer mittwochs, 19 Uhr, Urbanstr. 49a - ihr seid dort herzlich willkommen!)haben wir
erfahren, die Heidelberger hatten die Idee, 1.000 Infoflyer mit der örtlichen Gemüsekiste mitzuschicken - jetzt
sind wir gespannt auf ein Feedback.


** Hinweis zu Infoständen **

Die Parteien dürfen am 26. und 27. März keine Infostände mehr machen, da der Wahlkampf zu diesem Zeitpunkt als
beendet gilt. Für uns heißt das: Die guten Standplätze sind schon am Samstag vor der Wahl wieder zu haben! Bitte
beachten und rechtzeitig anmelden.

Soweit für heute, demnächst mehr zu weiteren Themen

Herzliche Grüße und oben bleiben

Andrea für IO-Koordination

zum Inhaltsverzeichnis


Dieser Beitrag wurde unter Baden-Württemberg, IO-Newsletter, Stuttgart veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.