Aktionen

Geplante Aktionen der InfoOffensive

Flyer und Informationsmaterial

Regio-Flyer zur Information über regionale Auswirkungen von S21 unter
>> https://infooffensive.de/regioflyer

Alle aktuellen Flyer gibt es unter
>> https://infooffensive.de/flyer

Abgeschlossene Aktionen der IO

Volksabstimmung

Briefkastenaktion in Kooperation mit Campact

Und natuerlich Leo und Rössle Kampagne unter
>> https://infooffensive.de/ausstieg
mit unserem Kostümverleih und dem Plaktgenerator.

Der Landfrauenbrief II

November 2011
Pünktlich zur Voksabstimmung erhielten auch die Landfauenverbände aktuelle Informationen.

Der Landfrauenbrief

Juli 2011

Kurz vor den Sommerferien 2011 haben wir alle uns bekannten Landfrauenverbände in Baden-Württemberg angeschrieben. Unserem Infobrief haben wir beigelegt

  • die K21-Broschüre 5.Auflage
  • den Finanzierungsflyer und
  • den Flyer „Warum die Schlichtung wichtig, der Schlichterspruch jedoch falsch war“ und
  • den Lehrerflyer

Themen wie Bildung und Finanzen gehören zu den Kernaufgaben der Landfrauen. Sie sind oft zuständig für die Ordnung der Finanzen und meist für die Kindererziehung. Sie tragen die Verantwortung für weit mehr Personen als ihre eigene Familie. Die Landfrauen, die das Geld im Betrieb zusammenhalten müssen, haben kein Verständnis für unnötige Ausgaben, wenn dann das Geld in anderen Bereichen für wichtige Dinge wie z.B. betriebsnotwendige Investitionen und für die Bildung fehlen. Wir meinen, dass wir da grundsätzlich die gleichen Ziele haben. Wer ein Infopaket für eine Landfrauen-Ortsgruppe anfordern möchte, schreibt bitte an kontakt@infooffensive.de.

Der Stuttgart-Lauf

Mai 2011

Unter dem Motto „Endspurt für K21“ sind die Befürworter des Kopfbahnhofs bei Stuttgart-Lauf 2011 gestartet. Mit Rückenschild, auf dem unser Kopfbahnhof abgebildet war, konnten wir unser Anliegen für alle sichtbar tragen. Die Schilder wurden am Tag vor dem Lauf in der Schleyerhalle, vor den Türen der Halle und am Tag des Laufs direkt im Startbereich verteilt. Der Einlauf ins Ziel mit K21-Banner war unser persönlicher Höhepunkt des Laufs. Danke an alle Helfer und Schildträger und an den Sponsor der Schilder.

Das Abgeordneten-Infopaket

April 2011

Im Wahlkampf vor der Landtagswahl 2011 haben die GRÜNEN und die SPD vollmundig mehr Bürgernähe in der Politik versprochen. Um die versprochene Bürgernähe einzufordern und gleichzeitig die Abgeordneten über unser Anliegen K21 zu informieren, haben wir ein Infopaket zu K21 zusammengestellt und die Mitstreiter in der Infooffensive gebeten, das Gespräch zu den neu gewählten Abgeordneten zu suchen. Der Meinungsaustausch ist das Ziel der Bürgersprechstunde – woher soll ein Abgeordneter sonst wissen, was seine Wähler wollen?

Aus euren Berichten wissen wir, dass es nicht einfach war, Termine zu bekommen. Die Gewählten waren im Terminstress. In den Wahlkreisen wurden nur wenige Bürgersprechstunden angeboten, da die Abgeordneten Vollzeit in Stuttgart waren. Mit Beharrlichkeit habt ihr trotzdem Termine erhalten, das Infopaket überreicht und darüber hinaus eure wichtigen regionalen Themen ansprechen können. Die oft empfundene Distanz zwischen Volk und Volksvertreter ist für viele von euch kleiner geworden.

Auch „Mister Stuttgart 21“ Wolfgang Drexler (SPD), der ehemalige Projektsprecher, hat Besuch von der Infooffensive erhalten und hat das Infopaket entgegengenommen. Fast eine Stunde hat er sich Zeit genommen, obwohl er nach eigenem Bekunden aus Zeitmangel keine regelmäßige Bürgersprechstunden anbieten konnte. Die Hemmschwelle, das Gespräch mit den Landtagsabgeordneten zu suchen, ist gesunken. Wir hoffen, ihr könnt den Kontakt halten und noch oft eure Anliegen bei den Abgeordneten vortragen, sei es zu K21 oder zu anderen Themen.

Die Briefkasten-Aktionen

März 2011

Als wir die Briefkastenaktion mit 450.000 Flyern vom Bündnis „angeboten“ bekamen, dachten wir „viel zu spät – völlig unmöglich – nicht mehr machbar“ – gesagt haben wir „Okay, das versuchen wir“. Es ging schief, was schiefgehen konnte, die Druckerei war spät, alle Helfer mussten schon Flyer bestellen bevor sie wussten, wie die überhaupt aussehen würden, die Zeit wurde knapp und knapper. Und trotzdem sind durch den unermüdlichen Einsatz vieler Helfer die Flyer in die Briefkästen im ganzen Land gewandert. Wahnsinn. Die 60.000 Flyer der Ingenieure, die nebenher ins Stuttgarter Stadtgebiet verteilt wurden, gingen da nahezu ohne großes Zutun unsererseits mit.

Die Postkarten

– Februar 2011 + März 2011

Die Idee war, weg von den vielen Worten hin zum knackigen Bild. Herausgekommen sind zunächst 4 Postkartenmotive, die in kleiner Auflage gedruckt und auf der zugehörigen Webseite (www.fuer-k21.de) näher erklärt wurden. Da uns die Karten förmlich aus der Hand gerissen wurden, hatten wir schnell den Eindruck, damit den richtigen Nerv getroffen zu haben. Auch Begleitmaterialen wie Poster in verschiedenen Formaten und sogar Fahrzeugbeklebungen waren gefragt.

Kurz vor der Wahl haben wir dann in langen Nachtstunden vier weitere Themen erarbeitet und auf der letzten Großdemo vor der Landtagswahl alle 8 Motive in einer Gesamtauflage von 60.000 Stück unters Demovolk gebracht – mit dem Aufruf „Schreib mal wieder – Grüße ans Land“. Ein Dank an alle, die die Karten an unentschiedene Wähler im Land versendet und übergeben haben.

Die gedruckte Auflage ist leider längst vergriffen. Unter www.fuer-k21.de könnt ihr jederzeit die acht Postkarten-Motive als e-Postkarten versenden.