Warum in Baden-Württemberg eine Minderheit eine Volksabstimmung gewinnen kann

Vortragsveranstaltung mit Nico Nissen (Mehr Demokratie)

Stuttgart – Dienstag 19. Juli 2011 – 20:00 – Forum 3

Heilbronn -Freitag 15. Juli 2011 -19:30 -Gewerkschaftshaus

Flyer Heilbronn

Flyer Heilbronn

Flyer Heilbronn (A4, pdf)


Flyer Stuttgart

Flyer Stuttgart

Flyer Stuttgart (A4, pdf)


Nach den Streitigkeiten um Stuttgart 21 wird es vielleicht das erste Mal seit ihrer Einführung 1974 zu einer Volksabstimmung in Baden-Württemberg kommen. In diesem Vortrag wird erklärt, weshalb es in Baden-Württemberg im Gegensatz zu anderen Bundesländern noch nie Volksabstimmungen oder
Volksbegehren gab und was zu tun ist, damit bei der Volksabstimmung über Stuttgart 21 tatsächlich der Mehrheitswillen zum Tragen kommt.

Dieser Beitrag wurde unter Demokratie, Heilbronn, Mehr Demokratie, Stuttgart abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.