Den Protest ins (Aus-)Land tragen

Die InfoOffensive bei den Bieler Lauftagen 2013

Die InfoOffensive bei den Bieler Lauftagen 2013

Getreu ihrem Motto „Den Protest ins Land tragen“ hat die InfoOffensive gehandelt und an den „Bieler Lauftagen“ in der Schweiz teilgenommen. Gestartet wurde beim Nacht-Halbmarathon und auf der 100km-Strecke (Start: 22:00 Uhr).

Motto hier: „So weit die Füße tragen“.

Das Ganze wurde perfekt vorbereitet und liebevoll unterstützt von der nicht laufenden Fraktion der IO. Die haben sich als Support-Team ebenfalls die Nacht um die Ohren geschlagen, um überall für die SportlerInnen da zu sein.

Glücksbringer

Glücksbringer


Entlang der Strecke wurden immer wieder gelbe „Stuttgart21“-Schilder gesichtet, die LäuferInnen wurden mit aufmunternden „Oben-Bleiben“-Rufen angefeuert. Doch nicht nur die der IO freuten sich über den Support, sondern auch weitere ParkschützerInnen, die unabhängig von uns auf der Strecke unterwegs waren.

Insgesamt gab es rege Gespräche mit anderen UltraläuferInnen und Schweizer ZuschauerInnen entlang der Strecke. Wir erfuhren jede Menge Solidarität und wurden ermuntert, unseren Protest aufrecht zu erhalten und bloß nicht aufzugeben. Als hätten wir je daran gedacht! Wir lieben es ja, laufend zu protestieren …

Die Sportler nach vollbrachter Leistung

Die Sportler und Sportlerinnen nach vollbrachter Leistung

Und so wird die InfoOffensive selbstverständlich weitermachen und wieder gegen Stuttgart 21 laufen: Am 22. und 23. Juni findet der 20. Stuttgart-Lauf statt (http://www.stuttgart-lauf.de).

Nicht nur für SportlerInnen eine gute Gelegenheit mit T-Shirts, Bannern und Flyern Präsenz zu zeigen!

Dieser Beitrag wurde unter Stuttgart veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.